FAQ    Suchen    Mitglieder    Teams    Registrieren    Einloggen, um private Nachrichten zu lesen    Login  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Live for Speed Forum -> VR - Virtual Racing e. V. -> LFS Langstreckenpokal Saison 2
Seite 1 von 1 Vorheriges Thema anzeigen | Nächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
Offline Modde
Guido M.




Beiträge: 4150

Wohnort: Münsterland
Geburtstag: 15.09.1968
Beitrag Fr 25.05.07 10:23 LFS Langstreckenpokal Saison 2
Antworten mit Zitat  

Zukünftig werden an dieser Stelle kleine kurze Rennberichte erscheinen, um dem Ein- oder Anderen Interessierten Fahrer Infos rund um die Rennserien der VR zu liefern.

Der VR Langstreckenpokal findet alle 14 Tage Sonntags statt und erstreckt sich über eine Renndistanz von 2h. Weitere Infos findet Ihr in den Related Links weiter unten.

Eine Teilnahme an den VR Ligen setzt den gezahlten Mitgliedsbeitrag von monatlich 4,oo € voraus. Davon ausgenommen sind die Rookie-Cups an denen jeder interessierte Fahrer teilnehmen und hineinschnuppern kann.


8. Lauf | LRF Klasse auf Kyoto National Rev
'Favoritensterben in Kyoto'

Pascal Scheiwiller konnte beim 8. Lauf des LFS Langstreckenpokals seinen ersten Sieg in der Ausdauerserie verbuchen. Nach 2 Stunden und 62 gefahrenen Runden auf der Strecke von Kyoto National überfuhr Scheiwillers LX6 die Ziellinie als erster. Lars Moldenhauer im Raceabout wurde Zweiter, gefolgt von Andreas Goritschnig (Gogo).

In der Qualifikation schnappte sich Mitfavorit Maikl Drescher die Pole mit einer 1:55.38 vor Markus Wurm und Lars Moldenhauer.

Sein damit verfügbares Pulver verschoss der TSO Pilot jedoch bereits in den ersten Kurven, als Wurm, Moldenhauer und Scheiwiller die Spitze übernahmen. Eine Kollision mit dem kurzfristig auf RAC umgestellten Marcus Jirak warf diesen ebenfalls aus dem Rennen um die Spitze. Nach einer Stunde, als das Trio Wurm - Moldenhauer- Scheiwiller immer noch Stoßstange an Stoßstange fuhr, platzte Wurm der rechte Vorderreifen. Damit wurde die Anzahl an Siegkandidaten auf zwei reduziert. Als Scheiwillers Boxencrew nur einen einzigen Reifen wechselte, brachte ihm das auf der Strecke glatt sieben Sekunden Vorsprung, die er in seinen ersten LP Sieg ummünzen konnte.



Glück hatten in den letzten Runden ebenfalls Titelanwärter Goritschnig und Wurm, die von einem Reifenplatzer Jiraks in der letzten Runde profitieren und jeweils eine Position gut machen konnten.

Von dem mit 13 Fahrern schwach besetzten Starterfeld erreichten 12 das Ziel. Die schnellste Rennrunde fuhr Marcus Jirak mit einer 1:54.91.

Der Kampf um die Meisterschaft ist nach wie vor spannend wie nie zuvor. Zwar scheint Wurm aus dem Rennen raus zu sein, doch Moldenhauer und Goritschnig trennt nur ein einziger Punkt. Die letzten beiden Rennen sollten also spannend bleiben.

Related Links:
Punkte Rennen 8
Aktueller Meisterschaftsstand
Infos zum VR-Langstreckenpokal
Kurzinformationen zu anderen VR LFS-Rennserien


Zuletzt bearbeitet von Modde am Fr 17.08.07 9:10, insgesamt 3-mal bearbeitet
Nach oben
Offline Modde
Guido M.




Beiträge: 4150

Wohnort: Münsterland
Geburtstag: 15.09.1968
Beitrag Mo 28.05.07 8:00 
Antworten mit Zitat  


9. Lauf | GTR Klasse auf SO Town
'Moldenhauer beweist starke Kondition'

Lars Moldenhauer konnte beim 9. Lauf zur 2. Langstreckenpokalsaison nicht nur seinen ersten Saisonsieg einfahren, sondern auch einen großen Schritt in Richtung Meisterschaft machen. Andreas Goritschnig (Gogo) sicherte sich Platz zwei vor Pascal Scheiwiller.

Ein zweistündiges Rennen mit den GTRs in South City ist nie ein einfaches Unterfangen. Wenn man jedoch bereits ein 24 Stunden Rennen hinter sich hat, wird es noch eine Ecke schwerer. Lars Moldenhauer merkte man die durchgemachte Nacht jedoch nicht an.



Bereits in der Qualifikation sicherte er sich mit einer 1:13.70 die Pole vor Markus Wurm. Die Führung konnte Moldenhauer auch verteidigen und im ersten seiner drei Stints zu einem respektablen Vorsprung ausbauen. Meisterschaftskonkurrent Goritschnig peilte eine andere Strategie ein. Ein einziger Stopp zur Rennmitte verschaffte Goritschnig zwar kurzzeitig die Führung, doch die reifenschonende Fahrweise kostete im weiteren Rennverlauf zu viel Zeit, sodass Moldenhauer auch nach seinem zweiten Stopp die Führung behielt.

Scheiwiller, der ebenfalls auf einer 1-Stopp-Strategie unterwegs war, schnappte sich Platz Drei vor Markus Wurm und Volker Dudziak.

In der Meisterschaft geht Moldenhauer nun mit 9 Punkten Vorsprung zum Saisonfinale nach Blackwood. Dennoch hat Andreas Goritschnig noch alle Chancen auf einen Meisterschaftssieg.

Der letzte Lauf der Saison findet am 10.06.2007 mit XFG + XRG auf Blackwood statt.

Related Links:
Punkte Rennen 9
Aktueller Meisterschaftsstand
Infos zum VR-Langstreckenpokal
Kurzinformationen zu anderen VR LFS-Rennserien
Nach oben
Offline Modde
Guido M.




Beiträge: 4150

Wohnort: Münsterland
Geburtstag: 15.09.1968
Beitrag Sa 16.06.07 15:03 
Antworten mit Zitat  


Finale auf Blackwood
'Moldenhauer gewinnt mit nur vier Punkten Vorsprung!'

Am vergangenen Sonntag fand das Finale des Langstreckenpokals auf dem Blackwood GP mit dem XFG und XRG statt. 25 Fahrer nahmen am letzten Rennen vor der bevorstehenden Sommerpause teil.

In der Qualifikation konnte sich der Favorit für das Zwei-Stunden-Rennen, Andreas Goritschnig im XRG, die Pole Position vor André Rech im XFG und Maikl Drescher im XRG sichern. Lars Moldenhauer, der unbedingt an Goritschnig dran bleiben musste, qualifizierte sich nur als Fünfter.

Schon in der ersten Runde des Rennens ging es mit einem 3-Wide zwischen Goritschnig, Drescher und dessen Teamkollege Moldenhauer heiß her. Danach konnte sich Goritschnig aber immer weiter absetzen - einen Fehler durfte er sich trotzdem nicht erlauben, denn Moldenhauer blieb ihm immer auf den Fersen. Das musste er auch, wenn er nach dem zehnten Rennen als Meister zurückreisen wollte.



In der 65. Runde legte Goritschnig mit 1:33,91 Minuten die schnellste Runde vor, die kurz vor Schluss Runde 71 von 77) auch von Moldenhauer gefahren wurde und somit beide die Bonuspunkte für die Rennbestzeit erhielten. Nach über 120 Minuten fuhr Goritschnig vom Team Bandelnet als Sieger über die Ziellinie.

Mit 10,74 Sekunden folgte Teamsport-Online-Fahrer Moldenhauer auf Rang zwei, der damit als Meister feststand. Auf drei folgte der LFS-Masters-Meister Drescher (+21,08 s) vor Draschl (+26,44 s) und Rech (+49,55 s).

Die restlichen Top 10-Plätze belegten Scheiwiller, Wegener, Hartmann, Dudziak und Brandt. Sechs Fahrer sahen nicht die schwarz-weiß-karierte Flagge.

Mit Moldenhauers Gesamtsieg holt sich Teamsport-Online gleich beide Titel in den LFS-Ligen des Virtual Racing e.V. Wir sagen: Herzlichen Glückwunsch!

Related Links:
Punkte Rennen 10
Aktueller Meisterschaftsendstand
Infos zum VR-Langstreckenpokal
Kurzinformationen zu anderen VR LFS-Rennserien
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Live for Speed Forum -> VR - Virtual Racing e. V. -> LFS Langstreckenpokal Saison 2 Alle Zeiten sind MESZ (Sommerzeit)

phpBB © phpBB Group

Impressum | Datenschutz