FAQ    Suchen    Mitglieder    Teams    Registrieren    Einloggen, um private Nachrichten zu lesen    Login  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Live for Speed Forum -> Setups & Hotlaps -> Reifen für Rennen
Seite 1 von 1 Vorheriges Thema anzeigen | Nächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
Offline Nyze
Hendrik




Beiträge: 468

Wohnort: An einem geheimen Ort:-)
Geburtstag: 16.02.1986
Beitrag Sa 15.12.07 14:37 Reifen für Rennen
Antworten mit Zitat  

Hallo, ich absolviere heute das letzte Rennen mit Patch X10, bevor ichauf 31 umsteige. Ich fahre auf Kyoto GP Long Reversed. Das Setup habe ich gut hinbekommen, nur sind die Reifen nach 5 Runden knallrot. Egal wie ich den sturz mache es klappt nicht, nur weiß ich nicht wasich falsch mache ich poste in diesem beitragmein setup, kann sich das mal einer angucken und mir das so einstellen, dass die Reifen für 17 Runden reichen und immer optimal zu fahren sind? Es wäre total nett, also 17 runden Kyoto GP Long Reversed. Danke schonmal.

FORMULA XR_ kygpr123.rar
 Beschreibung:
Kyoto Gp Long Reverse

Download
 Dateigröße:  220 Bytes
 heruntergeladen:  172 mal
Nach oben
Offline falcon5




Beiträge: 6685



Beitrag Sa 15.12.07 15:50 
Antworten mit Zitat  

Du musst fürs Rennen einfach mal härtere Reifen nehmen.

Nach oben
Offline Nyze
Hendrik




Beiträge: 468

Wohnort: An einem geheimen Ort:-)
Geburtstag: 16.02.1986
Beitrag Sa 15.12.07 17:25 
Antworten mit Zitat  

falcon5 hat Folgendes geschrieben
Du musst fürs Rennen einfach mal härtere Reifen nehmen.
der druck ist so hoch wies geht vorne ich brauche hilfe beim sturz


Nach oben
Offline enjay
m.s.




Beiträge: 6392

Wohnort: Weserbergland
Geburtstag: 19.05.1985
Beitrag Sa 15.12.07 17:31 
Antworten mit Zitat  

ist es nicht recht einfach die temperaturen zu beobachten und dann dann den sturz zu reduzieren, bis es passt?

evtl meint falcon5 ja auch ne härtere reifenmischung fürs rennen zu verwenden?


Nach oben
Offline falcon5




Beiträge: 6685



Beitrag Sa 15.12.07 17:36 
Antworten mit Zitat  

Ich meine nicht den Reifendruck, sondern einfach eine härtere Gummimischung (R1, R2, R3, R4). R1 ist das weicheste. R4 das härteste. Bei den GTRs nimmt man ab X30/31 R2 für Quali und R3 fürs Rennen. Beim FOX wird man nun wohl R2 im Rennen benutzen müssen.

EDIT:
Danke an Jay für den FOX Hinweis Zwinker


Nach oben
Offline memph1s
Steffen




Beiträge: 2242

Wohnort: Dettingen/Erms BaW
Geburtstag: 08.11.1988
Beitrag Sa 15.12.07 18:03 Re: Reifen für Rennen
Antworten mit Zitat  

pienaar hat Folgendes geschrieben
Hallo, ich absolviere heute das letzte Rennen mit Patch X10, bevor ichauf 31 umsteige.



Hübi er fährt aber noch mit dem alten patch, von demher sollte man die R1 in den griff bekommen.


Nach oben
Offline falcon5




Beiträge: 6685



Beitrag Sa 15.12.07 18:06 
Antworten mit Zitat  

Und das hab ich mal überlesen. *schäm*

Im Extremfall sollte man dann in X10 mal R2 benutzen. Oder einfach mal weniger rutschen Zwinker


Nach oben
Offline enjay
m.s.




Beiträge: 6392

Wohnort: Weserbergland
Geburtstag: 19.05.1985
Beitrag Sa 15.12.07 18:08 
Antworten mit Zitat  

richtig, wenn die reifen eh schon aufgepumpt sind und der sturz angepasst, kann es schon helfen weniger zu rutschen oder einfach mal nen paar km/h langsamer durch die kurven zu fahren, wenn man nicht die härtere reifenmischung nehmen will.

Nach oben
Offline keyman.ger




Beiträge: 10



Beitrag Sa 15.12.07 20:43 
Antworten mit Zitat  

Ich sehe da noch ein ganz anderes Problem:
Wenn die Reifen zu wenig Luft haben, haben sie zwar recht viel Haftung, erhitzen sich aber wegen der Verformungsarbeit recht stark.
Wenn Reifen zu stark aufgepumpt sind, nimmt die Verformungsarbeit ab, allerdings hat der Reifen weniger Haftung auf der Straße und rutscht mehr und erwärmt sich durch das rumrutschen. Es gibt eine optimale Temperatur, in der der Reifen ausreichend viel Haftung bietet und sich nicht so stark erhitzt. Also wenn du die Reifen voll aufgepumpt hast: runter mit dem Druck!

Edith: Hier ein Zitat von lfsmanual.com:

"Bei zu niedrigen Temperaturen kann das Erniedrigen des Druckes bedenkenlos erfolgen. Bei zu hohen Temperaturen bewirkt jedoch die Druckerhöhung gleichzeitig eine Verringerung des Grips, was bei unveränderter Fahrweise ein stärkeres Driften und damit eine erhöhte thermische Belastung der Lauffläche zur Folge hat, die den Effekt unter Umständen völlig kompensiert. Bei zu hohen Temperaturen sollten zunächst die Reifenart, die Fahrwerkseinstellungen und die Fahrweise geprüft werden, bevor der Druck erhöht wird."


Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Live for Speed Forum -> Setups & Hotlaps -> Reifen für Rennen Alle Zeiten sind MESZ (Sommerzeit)

phpBB © phpBB Group

Impressum | Datenschutz