FAQ    Suchen    Mitglieder    Teams    Registrieren    Einloggen, um private Nachrichten zu lesen    Login  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Live for Speed Forum -> VR - Virtual Racing e. V. -> LFS Masters 8
Seite 1 von 1 Vorheriges Thema anzeigen | Nächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
Offline Modde
Guido M.




Beiträge: 4150

Wohnort: Münsterland
Geburtstag: 15.09.1968
Beitrag Fr 01.02.08 9:54 LFS Masters 8
Antworten mit Zitat  


1. Lauf | LX6 auf South City Chicane REV
'Enger Saisonauftakt: Laas siegt in South City'

Neuzugang Theo Laas konnte das erste Rennen der LFS Masters 8 powered by Matrox in South City mit 75 Punkte knapp vor Titelverteidiger Markus Wurm für sich entscheiden. Platz drei teilten sich Patrick Marx und Fabian Schneider.

Ehrgeiz stand auf dem Nummernschild des LX6 von Theo Laas, und der war wohl auch die treibende Kraft, um zwei Mal Platz zwei sowie den Hightest Climber einzufahren. Im 18 Runden langen Sprintrennen sah es zunächst nach einem Sieg für Laas aus. Durch ungünstige Überrundungen, mit denen auf dem neuen Kurs von South City Chicane Route Reverse jederzeit zu rechnen ist, reichte es dann doch nicht ganz. Fabian Schneider konnte in der letzten Runde nochmal aufschließen und sich auf Platz eins pressen. Dritter wurde Patrick Marx, dahinter folgten Markus Wurm und Polesitter Florian Kirchhofer, der durch Kupplungsprobleme zurückgefallen war. Die schnellste Rennrunde ging mit einer 1:10.58 an Fabian Schneider.



Im 39 Runden langen Hauptrennen hieß der Führende zunächst Christian Niehaves. Nach 4 Runden wurde er durch Markus Wurm abgelöst, der die freie Fahrt auch gleich nutzte um einen großen Vorsprung herauszufahren. Den engsten Kampf lieferten sich Marx, Laas und Schneider auf den Positionen zwei bis vier. Aus dem Trio ging nach rundenlangem Postionstausch Theo Laas als Sieger hervor, gefolgt von Patrick Marx, der sich als Trostpflaster noch die schnellste Rennrunde mit 1:10.62 holte. Laas machte nochmals mächtig Druck, doch die Lücke war zu groß, um sie in den 18 verbleibenden Runden noch zu schließen. Wohl aber reichte es für den Rennsieg, den Theo Laas mit 75 Punkten einfuhr. Zweiter wurde Markus Wurm mit 72 Punkten, Platz drei teilten sich Patrick Marx und Fabian Schneider mit je 71 Punkten.

Related Links:
Meisterschaftsstand
Statistik Sprint
Statistik Main
Afterrace Talk
Infos zur VR-Masters
Kurzinformationen zu anderen VR LFS-Rennserien

Quelle: VR / Bild & Text von Markus Wurm
Nach oben
Offline pod.TeHo
:P




Beiträge: 4165

Wohnort: 0711
Geburtstag: 04.06.1988
Beitrag Fr 01.02.08 9:58 
Antworten mit Zitat  

Sehr Glücklich
Nach oben
Offline Luder
Jörg Bauer




Beiträge: 5428

Wohnort: Duisburg
Geburtstag: 04.12.1970
Beitrag Fr 01.02.08 10:02 
Antworten mit Zitat  

sauber the0

go und hol dir die masters

Edith: eine Flasche Jägi, und theO lüppt wie "geschmiert"


Zuletzt bearbeitet von Luder am Fr 01.02.08 10:58, insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben
Offline marcione




Beiträge: 11595



Beitrag Fr 01.02.08 10:56 
Antworten mit Zitat  

theo alter schwede..... mir war nicht klar das du so ein fuchs bist.

gratz *\o/*
Nach oben
Offline Modde
Guido M.




Beiträge: 4150

Wohnort: Münsterland
Geburtstag: 15.09.1968
Beitrag Do 14.02.08 14:56 
Antworten mit Zitat  


2. Lauf | XFG auf Blackwood GP REV
'Dell gewinnt langsamstes Rennen der Saison'

Beim ersten Rennen fehlte er noch, beim zweiten zeigte er dafür bei vollem Starterfeld starke Präsens. Die Rede ist von Timo Dell, der den zweiten Lauf der LFS Masters 8 powered by Matrox auf der Strecke von Blackwood GP Reverse mit 90 Punkten gewinnen konnte. Zweiter wurde Maikl Drescher, Dritter Danny Messing.

Die Qualifikation war durch den langsamen XFG erwartungsgemäß sehr eng. Christian Niehaves zeigte Nerven und Fahrerstärke um sich die Pole zu schnappen. Maikl Drescher, der bis zur zweiten Split auf Augenhöhe mit Niehaves war, musste sich mit Platz zwei begnügen. Startplatz drei ging an Timo Dell.

Der Start zum Sprint lief recht ruhig, lediglich in der hinteren Hälfte des Feldes sorgte eine Kollision zwischen Tessarek und Schmid für Aufruhr. Drescher konnte außerdem in der Schikane direkt an Niehaves vorbeigehen, eine Runde später erfährt er aber an gleicher Stelle den Konter. Die Führung gibt Niehaves nun auch nicht mehr ab, auf dem Weg zum Sprintsieg schnappt er sich noch mit einer 1:34.76 die schnellste Runde. Zweiter mit 1.24 Sekunden Rückstand wird Maikl Drescher, Dritter Timo Dell.



Das Hauptrennen wird die ersten Runden von Markus Wurm angeführt. Timo Dell, von den drei Sprintersten mit der besten Ausgangsposition ausgestattet, fegt jedoch schnell nach vorn und kann nach etwas Widerstand in den vorangegangenen Runden in der 13. Runde die Führung übernehmen. Diese fährt er auch nach Hause, nicht zuletzt dadurch bedingt, dass Maikl Drescher erst in Runde 23 die zweite Position übernimmt und die Verfolgung starten kann. Dell siegt nach 29 Runden mit 5.09 Sekunden Vorsprung auf Drescher, Dritter mit +8.33 wird Danny Messing.

Der Gesamtsieg für das vermutlich engste Rennen der Saison geht somit an Timo Dell mit 90 Punkten. Zweiter mit 87 Punkten wird Maikl Drescher, Dritter wird Danny Messing mit 83 Punkten.

Related Links:
Meisterschaftsstand
Statistik Sprint
Statistik Main
Afterrace Talk
Infos zur VR-Masters
Kurzinformationen zu anderen VR LFS-Rennserien

Quelle: VR / Bild & Text von Markus Wurm
Nach oben
Offline Modde
Guido M.




Beiträge: 4150

Wohnort: Münsterland
Geburtstag: 15.09.1968
Beitrag Fr 29.02.08 10:03 
Antworten mit Zitat  


3. Lauf | XRT auf Aston Grand Touring
'Schneider mit fast perfektem Rennabend'

Mit 97 von 100 möglichen Punkten fuhr Fabian Schneider beim dritten Rennen der Masters powered by Matrox einen triumphalen Sieg ein. Überraschender zweiter auf dem 8,0km langen Kurs wurde Andreas Rühl mit 81 Punkten, Dritter Markus Wurm mit 80 Zählern.

Die Qualifikation konnte Fabian Schneider bereits als einziger Pilot mit einer Sub 14er Zeit für sich verbuchen. Der Sprintsieg war anschließend nur noch reine Formsache. Enger wurde es dahinter: Danny Messing, von Platz 2 ins Rennen gegangen, rettete seine Position nach 6 Sprintrunden mit 0.72 Sekunden vor Maikl Drescher ins Ziel. Guido Muddemann und der schwer beladene Timo Dell folgten mit geringem Abstand.



Das Hauptrennen wurde die ersten 10 Runden von Andreas Rühl, der mit der Pole eine gute Ausgangsposition hatte, angeführt. Dann aber hatte sich Fabian Schneider durch Rühls Verfolger gekämpft und bließ zum Angriff auf die Spitze. Das Duell war schnell entschieden, und Schneider konnte nach 14 Runden erneut mit einem mehrsekündigen Vorsprung gewinnen. Zweiter wurde Andreas Rühl gefolgt von Markus Wurm, der zu keinem Zeitpunkt in den Kampf um die Spitze eingreifen konnte.

Den Gesamtsieg holt sich Fabian Schneider mit 97 Punkten, lediglich die Punkte für den Highest Climber verpasste er um eine Position. Auch die Führung in der Meisterschaft geht nun an Schneider, der aber wie auch Christian Niehaves und Markus Wurm mit 4 Handicap Punkten nach Fern Bay geht.

Related Links:
Meisterschaftsstand
Statistik Sprint
Statistik Main
Afterrace Talk
Infos zur VR-Masters
Kurzinformationen zu anderen VR LFS-Rennserien

Quelle: VR / Bild & Text von Markus Wurm
Nach oben
Offline Modde
Guido M.




Beiträge: 4150

Wohnort: Münsterland
Geburtstag: 15.09.1968
Beitrag Fr 14.03.08 14:56 
Antworten mit Zitat  


4. Lauf | FBM auf Fern Bay Gold Reverse
'Drescher zieht in Fern Bay nach'

Nachdem sein Teamkollege Fabian Schneider beim letzten Rennen punkten konnte, siegte dieses Mal Maikl Drescher mit 88 Punkten gefolgt von Danny Messing und Patrick Marx sowie Fabian Schneider, die sich Platz drei teilen.

Fern Bay Gold Reverse stand beim vierten Lauf mit dem neuen Formel BMW auf dem Programm. Nicht nur die enge Schikane gegen Ende der Runde stellte sich als gefährliche Stelle heraus. Überall zerstörten einige der 29 Teilnehmer im Laufe der Rennen ihre Boliden. Nicht so Maikl Drescher, der im Quali und im Sprint den Ton angab und mit mehr als 5 Sekunden vor Patrick Marx gewinnen konnte. Dritter wurde Timo Dell.

Das Hauptrennen wurde, genau wie der Sprint, von Anfang bis Ende von einem Fahrer angeführt. In diesem Falle war es aber Fabian Schneider, der trotz 19kg Zusatzgewicht keine Probleme hatte sich abzusetzen. Nach 34 Runden siegte er, wenn auch nur mit 1.93 Sekunden Vorsprung, vor Danny Messing und Maikl Drescher.



Drescher machte mit dieser konstanten Leistung seinen Gesamtsieg perfekt, der ihn in der Meisterschaftstabelle auf Position 2 katapultiert hat.

Besonders erwähnenswert am Rennabend war noch, dass Patrick Tessarek es geschafft hat, mehr als 3 Runden ohne Fehler zu fahren und in einem Trainingsrennen vor dem eigentlichen Event einmal den dritten Platz belegte. Außerdem hat er in diesen Rennen sein Fahrzeug mehrmals zerstört. Insgesamt eine positive Leistung Patrick, weiter so!

Related Links:
Meisterschaftsstand
Statistik Sprint
Statistik Main
Afterrace Talk
Infos zur VR-Masters
Kurzinformationen zu anderen VR LFS-Rennserien

Quelle: VR / Bild & Text von Markus Wurm
Nach oben
Offline C.Seelemann
Christian Seelemann




Beiträge: 12

Wohnort: Leipzig
Geburtstag: 24.09.1988
Beitrag Fr 14.03.08 18:40 
Antworten mit Zitat  

schlimm mit den TSO leuten :P
Nach oben
Offline enjay
m.s.




Beiträge: 6392

Wohnort: Weserbergland
Geburtstag: 19.05.1985
Beitrag Fr 14.03.08 18:42 
Antworten mit Zitat  

immerhin wieder das hauptmotiv aufm bild Zwinker
Nach oben
Offline C.Seelemann
Christian Seelemann




Beiträge: 12

Wohnort: Leipzig
Geburtstag: 24.09.1988
Beitrag Fr 14.03.08 21:13 
Antworten mit Zitat  

Smilie
Nach oben
Offline Modde
Guido M.




Beiträge: 4150

Wohnort: Münsterland
Geburtstag: 15.09.1968
Beitrag Sa 29.03.08 10:20 
Antworten mit Zitat  


5. Lauf | XRR auf Westhill International
'Wurm mit knappem Doppelsieg in Westhill'

Mit 95 Punkten konnte Markus Wurm den fünften Lauf der LFS Masters powered by Matrox gewinnen. Zweiter wurde Conrad Wegener, Dritter Christian Niehaves.

In der Qualifikation gab es die erste Überraschung. Conrad Wegener, Dieter Schmid und Markus Wurm fuhren alle drei exakt die gleiche Zeit. Wegener ging als Führender in den Sprint. In Runde 5 übernahm Wurm die Spitze, Wegener fiel bis auf Platz 4 zurück. In den folgenden Runden entbrannte ein enger Kampf um die zweite Position, den Schmid nach 13 Runden knapp für sich entscheiden konnte. Wegener wurde Dritter, Vierter wurde Lutz Ludwig.

Das Hauptrennen wurde die ersten Runden von Maikl Drescher angeführt, der jedoch mit viel Strafgewicht beladen war. Wegener und Wurm rollten das Feld von den Positionen 7 und 8 erneut auf. Es entbrannte ein heißer Kampf, jedoch nicht um die Positionen, sondern um die schnellste Runde. Diese ging schlussendlich an Wegener, der erneut nach 29 Runden hinter Wurm das Ziel erreichte. Dritter wurde Christian Niehaves mit 26 Sekunden Rückstand, direkt dahinter erreichte Drescher das Ziel.



In der Meisterschaft übernimmt Drescher nach seinem Kampf mit stumpfen Waffen die Spitze. Da sein Polster jedoch nur einen einzigen Punkt dick ist, kann er sich darauf nicht ausruhen.

Related Links:
Meisterschaftsstand
Statistik Sprint
Statistik Main
Afterrace Talk
Infos zur VR-Masters
Kurzinformationen zu anderen VR LFS-Rennserien

Quelle: VR / Bild & Text von Markus Wurm
Nach oben
Offline Modde
Guido M.




Beiträge: 4150

Wohnort: Münsterland
Geburtstag: 15.09.1968
Beitrag Do 10.04.08 17:41 
Antworten mit Zitat  


6. Lauf | LX4 in Kyoto auf der GP Long Strecke
'Neuer Fahrer - neuer Sieger'

Peter Suschlik konnte das sechste Rennen der LFS Masters powered by Matrox für sich entscheiden. Zweiter des gerade einmal 27 Mann starken Fahrerfeldes wurde Fabian Schneider, Dritter Danny Messing.

Mit dem LX4 stand auf der Strecke von Kyoto GP Reverse eine beliebte Kombination an. Zum ersten Mal dabei waren Olaf Borchert und Peter Suschlik. Letzterer schnappte sich als erster Fahrer auf der Strecke auch gleich die Pole, an die nur Fabian Schneider und Danny Messing ansatzweise heran kamen. Schneider konnte dafür in der ersten der sieben Runden gleich die Führung übernehmen, die er auch nicht mehr abgab. Suschlik wurde 1.34 Sekunden Rückstand Zweiter. Dritter wurde Danny Messing.



Die Reihenfolge am Ende des Hauptrennens war identisch, nur dass der Abstand dieses Mal ganze 2 Hundertstel betrug. Dass sich Suschlik trotzdem vor Schneider einreihte lag an der Pole sowie beiden schnellsten Runden, mit denen er insgesamt 94 Punkte erzielte. Fabian Schneider wurde mit 90 Punkten Zweiter, Danny Messing erreichte 84 Punkte.

Related Links:
Meisterschaftsstand
Statistik Sprint
Statistik Main
Afterrace Talk
Infos zur VR-Masters
Kurzinformationen zu anderen VR LFS-Rennserien

Quelle: VR / Bild & Text von Markus Wurm
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Live for Speed Forum -> VR - Virtual Racing e. V. -> LFS Masters 8 Alle Zeiten sind MESZ (Sommerzeit)

phpBB © phpBB Group

Impressum | Datenschutz