FAQ    Suchen    Mitglieder    Teams    Registrieren    Einloggen, um private Nachrichten zu lesen    Login  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Live for Speed Forum -> WP Touring-Car-Cup -> Rennbericht(e) aus Kyoto; Montag, den 12.05.2008
Seite 1 von 1 Vorheriges Thema anzeigen | Nächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
Offline Susi.ger




Beiträge: 24



Beitrag Di 13.05.08 17:30 Rennbericht(e) aus Kyoto; Montag, den 12.05.2008
Antworten mit Zitat  

Ich mach mal den Anfang ...

Irgendwie hab ich Kyoto mit Wind gefressen. Ohne Wind das Set gebaut und auf R3 1:35er gefahren. Dann hab ich beim Testrennen ne schöne Windrichtung erwischt und war dort auch recht fix unterwegs.

Im Quali dann das erste Mal auf R2. Fühlte sich auch nich schlecht an und Startplatz 4 war für mich auch in Ordnung. Glückwunsch an der Stelle an Diablo. Dass du nach 2 Wochen FZR gleich die Pole holst *kopfschüttel* Und das mit meinem Set ... das is dekadent :P

Was mein Rennen angeht ... da sollt ich Andreas zitieren: "Verbuddelt mich einfach und tretet danach die Erde schön fest!" Beim Start hab ich mich erfolgreich auf P3 vorgedrängelt, nachdem Diablo es verpennt hat im Oval nach innen zu ziehn. Danach hab ich unseren UER-Alien und den grünen nur noch kleiner werden sehn. Hab dann noch ein paar mal nach hinten geschaut und bemerkt dass dort der Abstand größer wurde. So hab mich dann nur nach vorn orientiert. Zwischendrin lief bei SSAT noch was schief. Der Abstand ging von 9 auf 3 Sekunden runter. Bis dahin hab ich schon gut geschwitzt. Aber danach wurde es noch schlimmer. Meine Taktik hat super gepasst und meine Mechaniker haben beim Stop reife Arbeit geleistet. Dafür gibts Freibier, das wegen meinem beschissenen Set direkt wieder gecancelt wird. Jedenfalls konnte ich nach 100 verfahrenen Litern Rennsprit und ausgiebigem Fluchen (gut, dass ich dann doch nich im TS war) als zweiter wieder auf die Strecke. Dann begann allerdings erst das Übel. Die Rundenzeiten wurden nich besser und SSAT ließ mir keine Pause. Der Abstand von 0.5-1.5 Sekunden wollte und wollte einfach nich größer werden. In der Schikane aufs Oval fühlte ich mich mehrmals verarscht Zwinker Ich dachte immer, du seist dicht genug dran, um an mir vorbei zu gehn. Aber das blieb aus. 40 Minuten lang. Wenn du vorher schon alles gegeben hast, dann hast du nochmal ne Flasche Whiskey in den Tank gekippt oder den Drehzahlbegrenzer überlistet. Ich dacht ich stehe als du vorbeigeschossen bist. Na gut. Ich hab in der Runde auch Mist gebaut und hätt mich im Oval nur hinter dich setzen müssen. Allerdings warst mit deinen Flügeln im Innfield zu stark, als dass ich nochmal hätte attakieren können. So hab ich dann Platz 3 akzeptiert. Nach zwei anstrengenden Stunden und den 40 Minuten Hetzen hatte ich keinen Bock mehr. Kein Dreher, viele Drifts und meine Reifen haben keine Bekanntschaft mit der Wiese gemacht. Mehr konnte ich wirklich nich machen. Saubere Leistung SSAT, ich verbeuge mich! Das war mir dann auch den Smiley wert. Zum Einen aus Respekt vor deiner Leistung und zum Anderen aus Verzweiflung Zwinker

LG Susi
Nach oben
Offline krfm.de
inex Racing




Beiträge: 160

Wohnort: Hannover
Geburtstag: 13.12.1984
Beitrag Di 13.05.08 18:58 
Antworten mit Zitat  

.. ich mache mal weiter, auch wenn ich mich frage warum du n neuen fred erstellst, wo wir das doch sonst in den Rennfred mit reinposten Bätsch.

Die Qualifikation war zeitlich sehr knapp bei mir, nachdem segeln wollt ich doch nochmal was essen, so blieben am ende nur 15 minuten übrig und ich hatte mich noch nicht eingefahren und mein hotlap set mochte den wind irgendwie nicht, war ich am abend vorher oder besser am fruehen morgen noch 1.35.39 gefahren, musst ich mich nun mit 1.36.29 und p2 hinter diablo zufrieden geben ... geschlagen vom jungen padawan Bätsch.
Für den start war Platz 2 sogar die bessere option, dadurch das diablo nich nach innen konnte weil er ssat sonst ausm weg geraeumt haette war die innenbahn fuer mich frei und ich konnte als erster durch T1 fahren, ssat und susi konnten sich im windschatten auch noch durchdraengeln. SSAT hat mich dann erstmal gut auf trap gehalten am anfang aenderte sich der abstand eigentlich kaum und im infield war er auch oft ein bisschen schneller, mein set fuhr sich aber toll trotz des windes und so konnte ich den abstand langsam oder sicher auf ca 20 sekunden vorm pit stop ausbauen.
Beim rausfahren aus der box hab ich die boxenlinie mitgenommen, normalerweise fahr ich da schon im training nicht drueber, damit mir das nicht passiert, aber bei der boxenausfahrt + der gelben linie war ich irgendwann genervt und habs gelassen um es dann im rennen vergessen. Ein paar runden nach dem stop daemmerte mir, das ich wohl drueber gefahren bin, ich war mir aber nichtmehr sicher, so hatte ich dann natuerlich gehofft mit mehr als 30 sekunden vorsprung ins ziel zu kommen und hab meinerseits trotz des sicherheitsabstandes im zweiten stint noch einmal alles gegeben. Ich konnte natürlich auch sehen wie knapp das bei susi und ssat ist und hab susi alle daumen gedrueckt die ich hatte, hat leider im endeffekt nix genützt.
Fazit: die 740 runden training haben sich gelohnt auch wenn sie insgesamt 20 stunden zeit in anspruch genommen haben (das ist krank oder ? Sehr Glücklich). Set war sehr gut und fuhr sich quasi von alleine, mit p1 bin ich natuerlich sehr zufrieden Bätsch, wollt an der stelle auch mal dem gesamten UER team danken die uns super unterstüzen, wir haben eigentlich das gesamte team training auf den cup ausgelegt und das scheint sich auszuzahlen.
Nach oben
Offline Harald Derr




Beiträge: 135



Beitrag Di 13.05.08 19:44 
Antworten mit Zitat  

krfm.de hat Folgendes geschrieben

Fazit: die 740 runden training haben sich gelohnt auch wenn sie insgesamt 20 stunden zeit in anspruch genommen haben (das ist krank oder ? Sehr Glücklich).


Das kann nur krank sein Sehr Glücklich. Gratulation ans Podium
Nach oben
Offline GoodOldBarni
Andreas Kohn




Beiträge: 121



Beitrag Di 13.05.08 20:13 
Antworten mit Zitat  

Tja....

also ich habe wenig trainiert. Das muss man schon sagen. Die Rennrunden stammen alle aus Rennen, bei denen ich vorher auch nix getestet habe.
Insofern ist meine Quali-Zeit wohl auch leistungsgerecht gewesen.
Auch die Linie sitzt auf der rev-Variante noch nicht so recht.
Ich fahre oft ohne Orientierung in T1 in's Infield. Die lange Rechtskurve steuere ich auch so und mal so an.

Trotzdem war es darüber hinaus mal wieder ein Debakel.
In der ersten Runde remple ich kurz vor T1 Bonetti und die Ameise an. Habe mir das aus der bastard-Perspektive angesehen: Oh Gottogottogott! Sieht aus wie ein Besoffener!

In Runde drei kam es zu einer Berührung zwischen bastard und mir und die war wirklich unglücklich.
bastard zieht beherzt - etwas zu früh - rüber zum Duo Kohn/Bechmann, wahrscheinlich um sich dort in den Windschatten zu hängen, als just mein Heck einen leichten Schwenk tut. Fragt mich bitte nicht warum. Ich verstehe das Auto mittlerweile immer weniger.
Ich habe nur ein leichtes Tick gehört und sah, wie sich bastard im Spiegel wegdrehte.
Das fand ich sehr schade. Dieser Dreikampf sah eigentlich vielversprechend aus und den hätte ich gerne während des ganzen Rennens gehabt. Kopf hoch, bastard! Irgendwann haste auch mal Glück! Zwinker

Nun, den Rest des Rennens habe ich geschwitzt wie Irrer.
Mir ist der Schweiß teilweise in die Augen gelaufen, so daß ich im Oval immer wieder meine Hackfresse reinigen musste.
Wenn dies mal nicht erforderlich war, gab's den üblichen Schluck Maikäferbenzin und selbst das klappt nicht mehr!! Verlegen
Bin 2 oder 3 mal gegen die Wand geditscht wegen Pulle am Hals. Es ist echt nicht mehr hinnehmbar, was ich abliefere!

Das Grundübel scheint schlimmer zu werden. Es werden Kreise um mich gefahren, während ich in's Lenkrad beiße.
Ich konnte machen, was ich wollte. Im Infield habe ich gepusht like hell: Die Karre ist gerutscht, geschleudert, die Reifen haben gequietscht wie 15 Tokio-Hotel-Girlies und ich glaube, ich war am Limit.
Aber grundsätzlich hatte ich im Oval und beim Beschleunigen im Infield den Eindruck, stehen zu bleiben. Keine Leistung!
In Lap 1 vor der Doppellinks kurz im ersten Gang überdreht aber danach konnte ich noch Topspeed in den mittleren 270er im Windschatten fahren. Kratz

Es ist echt eine Schande. (Gary wird mir den A.... aufreißen!)
Ich hatte mein volles Haupthaar bevor ich vor einem Jahr mit LFS begann und ich glaube meine Nase ist größer geworden seit Patch Y.

Glückwunsch aber an Euch da vorne! SSAT ist ja nun mehr als klarer Favorit auf den Gesamtsieg. *druckmach* Zwinker

edit: ...und noch volles Pfund über die Linie! Jawollja! Salut
Nach oben
Offline Bone




Beiträge: 687

Wohnort: FFM
Geburtstag: Bj.72
Beitrag Di 13.05.08 21:05 
Antworten mit Zitat  

...mein Race war auch völlig fürn Arsch.Konnte überhaupt nicht meine Trainingszeiten fahren, lags am Wind? oder an den 3-4 Radler?..keinen Plan.Auto war eigentlich super, aber es ging einfach nix.Dazu musste ich nach Mauerberührung und reichlich Schaden nen extra Stop einlegen, und das Rennen war gelaufen.Bin dann fast das gesamte Rennen allein vor mich hin gedüst, und war n paar mal kurz davor aufzugeben.Hab mich dann aber doch durch gebissen/geschwitzt.Kann nur besser werden.
Nach oben
Offline GoodOldBarni
Andreas Kohn




Beiträge: 121



Beitrag Di 13.05.08 21:13 
Antworten mit Zitat  

Tja Bonetti, wenn dieser Grüne da Mr Green nicht wäre, könnten wir uns genüßlich zurücklehnen und einfach sagen, dass der Autowagen unterlegen ist und jeder müsste es glauben.
Aber geht ja nicht. Traurig
Nach oben
Offline SSAT




Beiträge: 18



Beitrag Di 13.05.08 21:45 
Antworten mit Zitat  

GoodOldBarni hat Folgendes geschrieben
Im Infield habe ich gepusht like hell: Die Karre ist gerutscht, geschleudert, die Reifen haben gequietscht wie 15 Tokio-Hotel-Girlies und ich glaube, ich war am Limit.


Glaube mir, wenn deine Reifen schon so laut quietschen wie ein halbes Tokio-Hotel-Girlie (grandioser Vergleich übrigens Zwinker ), bist du bereits über dem Limit. Vielleicht mal versuchen Kurven langsamer anzufahren und schneller wieder zu verlassen. Frage

GoodOldBarni hat Folgendes geschrieben

SSAT ist ja nun mehr als klarer Favorit auf den Gesamtsieg. *druckmach* Zwinker


Naja, wenn krfm so weiterfährt wie in den letzten beiden Rennen, sehe ich wenig (um nicht zu sagen gar keine) Chance. Aber mal schauen was die Zukunft bringt.

Zu meinem Rennen:
In den ersten paar Runden konnte ich auf Platz 2 krfm einigermaßen hinterher fahren, aber irgendwann ging's nicht mehr und ich hab nur noch auf meinem Abstand zu Susi geachtet. Der sah eigentlich ganz gut aus, was mich dazu verleiten ließ, es etwas ruhiger angehen zu lassen. Dies hatte aber zur Folge, dass sich meine Vorderreifen schneller abkühlten als mir das lieb war. Bis zu meinem Boxenstopp hatte ich dann einen Großteil meines Vorsprungs wieder verspielt.
Zwischen Susi's und meinem Boxenstopp lagen drei Runden, von denen ich zwei mehr oder weniger in den Sand gesetzt habe und ich durfte zusehen, wie Susi direkt vor mir in T1 einbog. Jetzt konnte der Spaß richtig beginnen.
Da ich bereits warme Reifen hatte, wollte ich direkt versuchen, an Susi vorbei zu kommen, aber ich war in den entscheidenen Momenten nicht nah genug dran. Schätzungsweise 10 Minuten vor Rennende war der Abstand dann auf 1,5 Sekunden angewachsen und ich dachte mir: So kannst du das nicht stehen lassen. Ich habe dann nochmal all meine Konzentration zusammengenommen, die ich noch aufbringen konnte und ich kam tatsächlich wieder näher heran.
In der vorletzten Runde kam Susi schlecht aus der Schikane heraus und ich war eeeeeendlich mal im Windschatten. Noch vor der ersten Biegung im Oval bin ich nach innen gegangen und Susi und ich sind Kopf an Kopf über Start/Ziel gefahren als ich sah, wie sich die Zeit orange färbte. Es war klar, dass das meine erste und letzte Möglichkeit war, Susi zu überholen. In T1 konnte ich mich, dank der besseren Linie, durchsetzen. Jetzt musste ich "nur" noch diese eine Runde vor Susi bleiben. Ich sag euch, ich habe während eines Rennen noch nie so gezittert wie in dieser Runde. Trotz der "ruhigen" Hände eines 100 Jährigen habe ich es dann als Zweiter über die Ziellinie geschafft.

Glückwunsch an krfm, warst mal wieder unschlagbar Geschockt
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Live for Speed Forum -> WP Touring-Car-Cup -> Rennbericht(e) aus Kyoto; Montag, den 12.05.2008 Alle Zeiten sind MESZ (Sommerzeit)

phpBB © phpBB Group

Impressum