FAQ    Suchen    Mitglieder    Teams    Registrieren    Einloggen, um private Nachrichten zu lesen    Login  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Live for Speed Forum -> N-GTR-Competition (NGC) -> Bericht zu Rennen 6 am 14.08.08 auf Aston National rev.
Seite 1 von 1 Vorheriges Thema anzeigen | Nächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
Offline Jabba-Ranks
Daniel Mucha




Beiträge: 348

Wohnort: Rostock
Geburtstag: 24.10.1975
Beitrag Mi 13.08.08 15:52 Bericht zu Rennen 6 am 14.08.08 auf Aston National rev.
Antworten mit Zitat  

England lässt die Motoren erneut aufheulen

An diesem Donnerstag gastierte die NGC zum 2. mal in einer Saison auf ein und derselben Strecke. Denn es hieß wieder die XFR und UFR über den National Track im idyllischen Aston zu Prügeln. Einige stellen sich jetzt die Frage, warum 2-mal ein und dieselbe Strecke? Ganz einfach. Diesmal geht es in die andere Richtung, welche es in sich haben sollte.
Aber die Tradition sah vor das der führende der Gesamtwertung nicht zum Rennen antritt und dies tat dann der bis dahin führende Erich auch ohne wenn und aber. Aber auch der 2. Steffen aus dem Hause dSk konnte aus persönlichen Gründen nicht Teilnehmen. Was den Kampf um den Platz an der Sonne zwischen H. Zengerle und C. Kistner entfachte. Beide lagen mit bis dahin 174 Punkten gleichauf an der 3. Position.

In der Qualifikation schenkten sich die beiden Hauptkonkurrenten nichts. Aber H. Zengerle konnte sich mit einer Sensationellen Runde in letzter Sekunde noch die Pole schnappen und somit 3 Plätze zwischen sich und C. Kistner bringen. Dazwischen lagen Björn der Ersatzmann für den fehlenden Steffen auf 2, J. Weber auf 3 und der Teamkollege von C. Kistner, M. Ecken auf 4. Der letztgenannte M. Ecken fuhr am heutigen Abend mit 50kg an Bord und war damit mit Abstand der schwerste im gesamten Fahrerfeld.

Das erste Rennen begann wie immer mit einer Einführungsrunde und diesmal wurde sogar in 2er Formation gestartet. C. Kistner konnte sofort einen Platz gut machen in dem er den Panzer M. Eckens einfach aus beschleunigen konnte. Um kurz darauf auch noch an J. Weber vorbei gehen. Doch in der letzten Kurve der ersten Rennrunde flogen die Piloten reihen weise gerade aus ins englische Kies.



Mit darunter C. Kistner der damit das Feld von hinten aufräumen musste. Aber er war nicht der einzige. C. Meyer und auch weitere Piloten flogen bereits dort ab. Unbehelligt von allem fuhr H. Zengerle einem souveränen und Fehlerlosen Start/Zielsieg ein. Dahinter kamen die beiden HoR Piloten ins Ziel und auf Platz 4 C. Kistner, welcher trotz des Ausritts nicht allzu viele Punkte auf H. Zengerle verlor. Aber auch im hinteren Feld gab es viele Zweikämpfe, beispielsweise zwischen D. Albrecht und U. Bruschke welche sich Rundenlang behakten. Der starke Wind machte in diesem ersten Rennen einigen Piloten zu schaffe, so dass sich viele in der Kurve zur langsamen Passage verbremsten und gerade aus fuhren. Aber nicht nur der Wind machte einigen zu schaffen. Andere plagten sich mit der falschen Reifenwahl umher und mussten ihren Unmut zu genüge über den Boxenfunk, welcher kurzerhand in eine Talkrunde umfunktioniert wurde, kundtun.

Das 2. Rennen begann wie immer in Umgekehrter Reihenfolge. Der von Pole startende Björn konnte von Anfang an zu seiner Pace finde und fuhr allen davon. Nur C. Kistner konnte ihm halbwegs folgen, wobei auch er nach 3 Runden abreißen lassen musste. Diese beiden fuhren dann auch das gesamte Rennen vorne weg. Doch schon der Start war brisant. M. Köhnke wurde bereits in der Schikane von H.Zengerle gedreht, welcher mit technischen Problemen zu kämpfen hatte. Köhnke musste nach dieser Aktion gleich 12 Fahrer vorbeilassen. Während des Rennens konnte sich D. Albrecht mit seinem fahrenden Klo auf Platz 3 vorschieben. Doch dahinter entbrannte ein heißer Kampf um die Positionen. Dabei gaben einige ihrem Auto anscheinend zuviel des guten. Somit flog R. Ääro in der Mitte des Rennens einmal ab und H. Zengerle unterschätzte den Rückenwind zu jenem Zeitpunkt und fuhr mit sage und schreibe 120 Sachen, laut ihm, durch die Boxengasse. Folge dessen war eine Stop and Go Strafe welche ihn bis ans Ende des Feldes zurück spülte. Den sicher geglaubten Sieg warf Björn mit einer Filmreifen Boxeneinfahrt weg. Er übertrumpfte H. Zengerle und war so schnell das er eine 30 Sekunden Zeitstrafe aufgebrummt bekam. Aber auch das hintere Feld zeigte Action pur. U. Bruschke kämpfte J. Zerahn Runden lang und J. Zerahn gab alles um an Bruschke dran zu bleiben. Doch einmal mutete er seinem UFR fast schon zuviel zu. Als er die Schikane auf 2 Rädern durchfuhr.



Man munkelt dass ihn dort das Zusatzgewicht von 35kg rettete und auf den Boden zurückholte. Man sollte diese Gewichtsregelung also nicht nur als Strafe fürs zu schnell sein ansehen, sondern auch einmal dankbar sein. Am Ende konnte sich C. Kistner durchsetzen, da B. Reichert die Zeitstrafe nicht mehr kompensieren konnte. Dahinter der Fahrer des HSR Teams D. Albrecht. Und C. Meyer fuhr trotz eines Abschusses am Anfang noch auf die 3. Position.

Damit gewann auch im 2. Auftritt ein X-Fire Pilot ein Rennen in Aston. Diesmal machte es C. Kistner seinem Teamkollegen vor, wie dieser beim Saisonauftakt. Aber nicht nur das. Er konnte mit diesem Sieg auch die Führung der Gesamtwertung übernehmen. Dicht gefolgt von H. Zengerle welcher nur wenige Punkte dahinter liegt. Somit werden nun Team und Fahrerwertung von Team X-Fire angeführt.

Im nächsten Rennen wird es wieder spannend und es wird nicht auf die Schnelligkeit ankommen. Mehr der Konstanz und der Haltbarkeit des Materials auf der Rallycross Strecke in Fern Bay im sonnigen Jamaika.

Bis dahin, fleißig üben und die richtigen Einstellungen vornehmen.

Euer Christian "Hansi" Kistner

Vielen Dank wie immer für den tollen Bericht von Hansi!
Nach oben
Offline Jabba-Ranks
Daniel Mucha




Beiträge: 348

Wohnort: Rostock
Geburtstag: 24.10.1975
Beitrag Fr 15.08.08 15:05 
Antworten mit Zitat  

update
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Live for Speed Forum -> N-GTR-Competition (NGC) -> Bericht zu Rennen 6 am 14.08.08 auf Aston National rev. Alle Zeiten sind MESZ (Sommerzeit)

phpBB © phpBB Group

Impressum