FAQ    Suchen    Mitglieder    Teams    Registrieren    Einloggen, um private Nachrichten zu lesen    Login  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Live for Speed Forum -> VR - Virtual Racing e. V. -> Masters Lauf 1: Rose dominiert die Konkurrenz in Blackwood
Seite 1 von 1 Vorheriges Thema anzeigen | Nächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
Offline Mika Radmer




Beiträge: 296



Beitrag Mo 08.02.10 23:23 Masters Lauf 1: Rose dominiert die Konkurrenz in Blackwood
Antworten mit Zitat  



Besser hätte der Einstand von Phil Rose in der 12. VR LFS Masters nicht laufen können. Nachdem er bereits in der Qualifikation die Pole Position erreicht hatte, liess er auch in den folgenden Sprint- und Hauptrennen die Verfolger hinter sich und übernimmt die Führung in der Fahrerwertung. Zweiter an diesem Renntag wurde Florian Kirchhofer gefolgt von Nuno Pinheiro.

Rose mit Start-Ziel-Sieg im Sprint

Der Rennstart des Sprints verlief bis auf einen Dreher von Thomas Fischer reibungslos. In Runde 2 fiel Sebastian Schmitz durch einen Lenkradschaden auf Position 5 liegend aus, Sascha Lagler ereilte in Runde 5 mit einem Überschlag aufs Dach ebenfalls das vorzeitige Ende des Rennens. Durch die hohen Curbs in Blackwood passierten mehrfach Überschläge, die seltener glimpflich ausgingen.
Das Sprintrennen als Erster beendete Phil Rose, der sich nach der Qualifikation mit einem Start-Ziel-Sieg eindrucksvoll als Favorit auf den Titel hervorhob. Als Zweiter kam Florian Kirchhofer vor Alexander Dorl ins Ziel und komplettierten das Podium im Sprint.

Reichert fährt auf Platz 2 im Hauptrennen - Rose erneut siegreich
Das Hauptrennen über 54 Runden wurde erneut eine klare Angelegenheit für Rose, der damit souverän das Maximum an diesem Renntag herausholte. Knapp 30 Sekunden hinter dem Führenden konnte auch der Vize-Meister der Saison 10, Björn Reichert, den zweiten Platz vor Nuno Pinheiro erreichen. Für Magnus Randy reichte es diesmal zu zwei Top10-Platzierungen, was eine deutliche Steigerung im Vergleich zur letzten Saison bedeutet.

Schicksal oder nicht?
Auch die neuen Schicksalsgemeinschaften der 12. Saison haben ein zu erwartendes Bild ergeben. Am ersten Renntag führt das Team 6 mit Rose/Draschl/Scherer mit 260 Punkten vor Team 2 (Reichert/Flemming/Fischer) und Team 1 (Dorl/Kirchhofer). Da immer die besten 2 Fahrer eines Teams gewertet werden und von Team 10 (Radmer/Schneider/Tessarek) kein Fahrer anwesend war, wird es erst beim kommenden Rennen provisionelle Punkte geben. Solange führt das Team die "Rote Laterne" mit sage und schreibe 0 Punkten an.

Ausfälle in Blackwood durch Curbs - Hellmann widerlegt Toast-Theorie
Die Liste der Ausfälle im Hauptrennen durch Überschläge auf den sehr hohen Curbs in Blackwood wurde nochmals erhöht. Bereits in Runde 2 ereilte Alexander Dorl das Schicksal, in Runde 37 wares Matze Draschl. Auch der zum Start des Rennens noch führende Ronald Grossmann legte seinen Wagen in Runde 29 in die Dachlage. Pech auch für Tim Hellmann in Runde 32, nachdem er bereits im Sprint knapp einem Ausfall durch Unfall entkam. Er legte seinen Boliden diesmal auf die Marmeladenseite, wodurch er eindrucksvoll die Toast-Theorie entkräftete, nach der ein Toast immer auf dieselbe Seite fällt.
Noch einen Tick dramatischer wenn nicht sogar haarsträubender war der Ausfall von Tobias Kurth. Die Zuschauer auf der prall gefüllten Haarnadel-Tribüne staunten nicht schlecht als Kurth in der Anfahrt mit Spritmangel langsamer wurde. Anstatt aber den Wagen auf dem Asphalt ausrollen zu lassen, driftete der FXR von Kurth auf den Rasenstreifen und schoss geradewegs in die Richtung der beiden Kontrahenten Fischer und Hackel. Nur um wenige Zentimeter verpasste der havarierte FXR die beiden im Zweikampf befindlichen Fahrzeuge. Nach der Schrecksekunde blieb Kurth noch eine ganze Weile entgeistert in seinem Fahrzeug sitzen, ehe der Abschlepphaken für Ordnung sorgte. Im Falle eines Unfalls wäre hier ganz klar eine deftige Strafe zu erwarten gewesen, die nur durch ein wirklich großes Glück ausblieb.

Fair, aber hart
Die Zweikämpfe an sich waren überaus sportlich an diesem Tag und es ging wirklich spannend zu. Gerade die Duelle um Pinheiro, Draschl und Reichert im Sprint liessen immer wieder Szenenapplaus aufkommen. Dabei wurde hart, aber durchweg fair um Punkte gekämpft. Dies untermauerte auch die Null-Strafen-Reko nach dem Rennen. Durchaus vorbildlich, wenn man um die zum Teil sehr häufigen Überholmanöver und Positionswechsel denkt.

Ein Star tritt ab - Schneider sagt Ciao!
Durch den überraschenden Ausstieg des amtierenden Meisters Fabian Schneider, der nach 4 erfolgreichen Titelgewinnen aufhört, scheint Rose nun nach dieser Vorstellung als würdiger Nachfolger gesetzt zu sein. Die Gründe gab Schneider kurz und knapp mit den Worten "Keine Lust mehr auf Rennspiele an", wobei der Neu-Bochumer allerdings auch kein definitives Ausrufezeichen hinter sein Karriere-Ende setzte. Viele, die sich auf den direkten Vergleich von Schneider und Rose gefreut hatten, gucken nun in die Röhre. Allerdings ist es ein Abschied auf Raten gewesen. Bereits im November wurde TSO-Chef Mika Radmer über den Austritt des Ausnahmefahrers persönlich informiert, wo Schneider schon scheinbar auf die beruflich eingespannte Zeit in diesem Frühjahr blickte. Insgesamt erreichte Fabian Schneider 4 Masters-Titel sowie einen Sieg im Scirocco-Beiwagen-Cup und zwei dritte Plätze im Rookie-Cup 2008 und Scirocco-Cup 2009.

Nächstes Masters-Rennen in Fern Bay am 10.02.2010!
Der zweite Lauf führt die Fahrer ins sonnenverwöhnte Fern Bay in Jamaika, wo die kleinen GTi-Renner aus dem Trailer gezogen werden. Auf der kleinen, aber durchaus anstrengenden Club-Strecke werden wieder die nervenstärksten Fahrer gesucht. Nicht minder hohe Curbs, zwei enge Schikanen sowie eine für einen Überholvorgang gerade ausreichende Start-Ziel-Gerade sorgen für packende Zweikämpfe rund um den Aussichtsturm des Strand-Kurses. Start zum Rennen ist wie gewohnt um 20:30 Uhr. Interessierte Zuschauer können das Rennen im LFS-Remote-Tool live mitverfolgen.

Links
Virtual-Racing e.V. - Webseite
VR LFS Masters - Regelwerk
VR LFS Masters - Datenbank
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Live for Speed Forum -> VR - Virtual Racing e. V. -> Masters Lauf 1: Rose dominiert die Konkurrenz in Blackwood Alle Zeiten sind MESZ (Sommerzeit)

phpBB © phpBB Group

Impressum