FAQ    Suchen    Mitglieder    Teams    Registrieren    Einloggen, um private Nachrichten zu lesen    Login  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Live for Speed Forum -> VR - Virtual Racing e. V. -> Masters Lauf 2: Kampfbetontes Rennen in Fern Bay
Seite 1 von 1 Vorheriges Thema anzeigen | Nächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
Offline Mika Radmer




Beiträge: 296



Beitrag Mi 24.02.10 0:11 Masters Lauf 2: Kampfbetontes Rennen in Fern Bay
Antworten mit Zitat  



Seinen zweiten Event-Sieg erreichte am gestrigen Abend Phil Rose im XRG auf der Strecke in Fern Bay. Trotz einer Gewichtszuladung fuhr Rose drei exzellente Rennen, mit denen er seine Führung in der Fahrerwertung nach zwei Rennen bereits ausbauen konnte. Was sich leicht liest, entpuppte sich jedoch als ganz harte Aufgabe, der nicht immer alle Fahrer gewachsen waren.

[b]Drei Rennen mit Blech- und Nervenschäden

In insgesamt 3 Rennen kämpften und drückten sich die Fahrer durch den engen Inselkurs von Fern Bay. Das dabei die zwei verschärften Schikanen so manchen Teilnehmer den Schweiss auf die Stirn trieben, war von vornherein zu erwarten. Die Fahrzeuge waren diesmal frei wählbar und so war es nicht verwunderlich, dass die Masse sich den frontgetriebenen XFG sicherte, während nur wenige Fahrer sich mit dem heckgetriebenen XRG auf die Strecke trauten. Das am Ende gerade ein XRG gewinnen sollte, lag eher an der Qualität des Fahrers, als am Wagen selbst.

Rennen 1 - Rose siegt, Großmann verliert
Im ersten Rennen bot sich das erwartete Bild. Rose vorweg, dahinter sollte der Kampf ums Podium das eine oder andere Opfer fordern. Gleich die erste Kurve war bereits das Ende aller Podiums-Träume von Ronald Großmann, der nach einem Unfall mit Sebastian Schmitz bis ans Ende des Feldes durchgereicht wurde und danach zu einer fulminanten Aufholjagd ansetzte. Dabei profitierte er wiederum von den immer wieder umherfliegenden Reifenstapeln, die ein ums andere Mal den Stressfaktor auf der Strecke hoben und auch Unfälle und Fahrfehler provozierten. Am Ende noch ein durchwachsener 13. Platz, der Großmann einen Podiumsplatz in der Event-Wertung kostete. Das Finish verlief gewohnt. Rose vor Schmitz und Reichert. Matze Draschl konnte sich als bester Aufsteiger vom 12. auf den 4. Platz verbessern.

Rennen 2 - Großmann schlägt zurück, Randy kassiert zwei Unfälle
Durchgang Zwei bot eine Neuerung, denn der Sieger hiess ausnahmsweise mal nicht Phil Rose. Durch die Drehung des gesamten Feldes musste der Leader vom letzten Platz aus durch das Getümmel des Mittelfeldes, was ihm merklich schwerer gelang. Doch auch hier zeigte er eine Präzision wie ein Schweizer Uhrwerk, als er am Ende sage und schreibe 22 Plätze wettmachte und Vierter wurde. Der zweite Lauf war von etwas härterer Gangart und so wurden die Zweikämpfe verbissener, was auch durch die Unfälle eindrucksvoll belegt wurde. Draschl und Dorl kassierten für verursachte Unfälle Gelb. Mit einer Divebomb wollte Draschl in der MItte des Rennens an Rose und Randy vorbei, als diese sich bei einer Überrundung nicht einig waren. Durch den Kontakt fiel Randy zurück, ehe Dorl ihn nur eine Runde später ebenfalls beim Überrunden unsanft in die Wand drückte. Auch hier gab es Gelb durch die Reko, was in beiden Fällen noch Konsequenzen nach sich ziehen sollte. Für Randy war nach den beiden Unfällen das Mass voll, zumal er sich an diesem Tag mit seiner Fahrzeugwahl etwas verpokert hatte und mit argen Problemen auf der Strecke zu kämpfen hatte. Das Podium im zweiten Rennen wurde von Großmann, Kurth und Draschl gebildet, wobei sich Großmann sichtlich erholt nach seinem Debakel in Rennen 1 zeigte.

Rennen 3 - Dorl und Draschl kassieren Gelb-Rot nach Divebombs
Im letzten Run dann kam die große Stunde für Michael Scherer, der sich bereits kurz nach dem Start in Führung ging und sich schnell absetzte. Die Zweikämpfe hinter ihm liessen schnell den Vorsprung anschwellen, wodurch Scherer seinen ersten Saison-Sieg nach Hause fuhr. Da das Feld wiederum komplett gedreht wurde, mussten wieder die schnelleren Piloten sich durchs Mittelfeld kämpfen, während die eigentlichen Backmarker Mühe zeigten, ihr Positionen zu verteidigen. Dabei kam es dann in Runde 13 zu einem heftigen Unfall, als Dorl und Draschl gleichzeitig versuchten, in Kurve 1 innen an Fischer und Flemming vorbeizuziehen. Dabei verschätzte sich Draschl ganz innen am meisten mit dem doch kürzeren Bremsweg und fuhr auf Dorl auf, der ebenfalls schon zu schnell heranflog. Durch die Kollision verloren Fischer und Flemmig etliche Plätze, während kurioserweise Dorl und Draschl sogar Plätze gutmachten und sich sogar durch das hinter ihnen liegende Chaos absetzen konnten. Doch die gelben Karten aus dem zweiten Lauf sollten nun die Härte des Reko-Systems offenbaren. Mit Gelb-Rot wurden beide Fahrer für die Divebomb-Attacken bestraft und bekamen jeweils 10 Punkte Abzug, wodurch Draschl in der Event-Wertung von Zwei auf Drei rutschte. Auch wenn es nicht so scheint, so waren die Zweikämpfe, bis auf die Strafen, durchweg fair und im Rahmen des Erlaubten.

Renntag-Statistiken und Fazit
Fazit des Renntages: Rose gewinnt, Reichert meldet sich zurück auf Platz 2 gefolgt von Draschl. Drei Gelbe, zwei Gelb-Rote Karten und 2x10 Punkte Abzug für die Statistiker unter uns. Doch Hand aufs Herz; insgesamt hatte man schlimmere Dinge erwartet, da der Kurs zum Anlehnen einlädt und die Fahrzeuge sehr kampffreudig sind. Wieder aber einmal zeigte sich die sportliche Fairness, mit der in der VR Masters gearbeitet und gekämpft wird. Das es trotzdem auch Kollision gab, ist der Reiz und die Spannung des virtuellen wie auch des realen Motorsports.

Nächstes Rennen - Kyoto GP long RS mit LRF
Am 24.2.2010 zieht die Masters weiter nach Japan auf den Kurs von Kyoto, wo die LRF-Klasse es mit der Variante "GP long RS" zu tun bekommt. Konzentration und viel Training im Vorfeld erwartet dann die Fahrer, wenn sie nicht auf dem langen Kurs hoffnungslos hinterher fahren wollen.

Links
Virtual-Racing e.V. - Webseite
VR LFS Masters - Regelwerk
VR LFS Masters - Datenbank
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Live for Speed Forum -> VR - Virtual Racing e. V. -> Masters Lauf 2: Kampfbetontes Rennen in Fern Bay Alle Zeiten sind MESZ (Sommerzeit)

phpBB © phpBB Group

Impressum