FAQ    Suchen    Mitglieder    Teams    Registrieren    Einloggen, um private Nachrichten zu lesen    Login  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Live for Speed Forum -> Setups & Hotlaps -> Setups erstellen...... wie?
Seite 1 von 1 Vorheriges Thema anzeigen | Nächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
Offline C.Reetz
Reetzi




Beiträge: 344


Geburtstag: 24.04.1984
Beitrag Mo 26.06.06 15:03 Setups erstellen...... wie?
Antworten mit Zitat  

Moinsen,

ich wollte mal fragen, wie ihr mit euren setups vorgeht..... also mit welchen einstellungen fangt ihr an, was ist das letzte was ihr einstellt.... uswusw....

danke schonmal im vorraus

christopher


Nach oben
Offline Sebastian 'Biohazard' M.




Beiträge: 609

Wohnort: Bernburg/Sachsen-Anhalt
Geburtstag: 13.09.1990
Beitrag Mo 26.06.06 15:18 
Antworten mit Zitat  

1. www.setupfield.teaminferno.hu
2. fahren
3. entscheiden ob was am set gemacht werden muss
4. auf gutdünken an den reglern drehen
Zwinker


Nach oben
Offline Talhoffer




Beiträge: 243

Wohnort: Schweiz

Beitrag Mo 26.06.06 15:19 
Antworten mit Zitat  

Als erstes such ich mir ein fertiges Setup, zb. von Setupfield. Aber da die meistens nicht wirklich renntauglich sind, verändere ich die nach belieben. Meistens fang ich mit den Reifen an, dann die Aufhängung und irgendwann zuletzt das Getriebe (damit hab ich noch am meisten Probleme).

Nach oben
Offline STP




Beiträge: 63

Wohnort: Berlin
Geburtstag: 1961
Beitrag Mo 26.06.06 17:23 
Antworten mit Zitat  

Ich persönlich bin kein Fan von Inferno Setups.
1. es sind meistens veraltete Setups die mit der aktuellen LfS-Version nicht mehr viel gemeinsam haben.
2. es sind Hot Lap Setups, also gut für eine Runde aber nach 3 Runden glühen die Reifen hellrot.
Das soll nicht heissen das ich sie mir nicht anschaue und das eine oder andere davon abschaue
oder sie einfach nach meinen Bedürfnissen anpasse.
Wenn ich ein Setup für eine Strecke erstelle dann muss ich wissen, was will ich.
Brauche ich ein Setup das viel Federweg und weiche Dämpfung hat,
oder ein tiefes mit harter Dämpfung.
Beim Testen geht es eigendlich nur darum, das ich das quitschen der Reifen in einer Kurve, immer weiter noch oben setzen kann.
z.B. ich fahre eine Kurve mit 170 und die Reifen pfeifen.
ich mache die Dämpfung härter und sie pfeifen erst bei 175.
Dafür habe ich aber nachteile bei langsam gefahrene Kurven, weil es zu Hart ist.
So ist es bei fast allen Einstellungen, was für die eine Kurve gut ist, ist für die andere Kurve schlecht.
Ein gutes Setup ist immer ein kompromiss aus allen zu fahrenden Kurven.


Hier mal ein Setup für WE nach dem Motto, Knallhart und Tief.
Das soll nur mal veranschaulichen was alles möglich ist und auf keinen Fall schon ausgereizt daherkommt.


FZ50 GTR_Test.set
 Beschreibung:

Download
 Dateigröße:  132 Bytes
 heruntergeladen:  234 mal
Nach oben
Offline Hermann A.
aka CapCom




Beiträge: 3356



Beitrag Mo 26.06.06 18:27 
Antworten mit Zitat  

...



Zuletzt bearbeitet von Hermann A. am Sa 22.10.11 18:33, insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben
Offline Mophat
Rainer Leiss




Beiträge: 175

Wohnort: Österreich / Wien
Geburtstag: 01.09.1976
Beitrag Mo 26.06.06 21:57 
Antworten mit Zitat  

Bei mir ists eher umgekehrt,

eigenes Setup - schnell - reifen halten net lange.
Setup von Inferno - schneller - reifen halten doppelt so lange.

Ich hab mir ein Setup gebastelt mit dem ich gut Gas geben kann aus der Kurve.
Dieser "Grund-Setup" bastle ich dann für die einzelnen Strecken zurecht.


Nach oben
Offline Phight




Beiträge: 256



Beitrag Mo 26.06.06 22:10 
Antworten mit Zitat  

STP hat Folgendes geschrieben
Ich persönlich bin kein Fan von Inferno Setups.
1. es sind meistens veraltete Setups die mit der aktuellen LfS-Version nicht mehr viel gemeinsam haben.
2. es sind Hot Lap Setups, also gut für eine Runde aber nach 3 Runden glühen die Reifen hellrot.
Das soll nicht heissen das ich sie mir nicht anschaue und das eine oder andere davon abschaue
oder sie einfach nach meinen Bedürfnissen anpasse.
Wenn ich ein Setup für eine Strecke erstelle dann muss ich wissen, was will ich.
Brauche ich ein Setup das viel Federweg und weiche Dämpfung hat,
oder ein tiefes mit harter Dämpfung.
Beim Testen geht es eigendlich nur darum, das ich das quitschen der Reifen in einer Kurve, immer weiter noch oben setzen kann.
z.B. ich fahre eine Kurve mit 170 und die Reifen pfeifen.
ich mache die Dämpfung härter und sie pfeifen erst bei 175.
Dafür habe ich aber nachteile bei langsam gefahrene Kurven, weil es zu Hart ist.
So ist es bei fast allen Einstellungen, was für die eine Kurve gut ist, ist für die andere Kurve schlecht.
Ein gutes Setup ist immer ein kompromiss aus allen zu fahrenden Kurven.


Hier mal ein Setup für WE nach dem Motto, Knallhart und Tief.
Das soll nur mal veranschaulichen was alles möglich ist und auf keinen Fall schon ausgereizt daherkommt.


bitte was? veraltet? die vielzahl ist erst frisch gebacken wurden


Nach oben
Offline STP




Beiträge: 63

Wohnort: Berlin
Geburtstag: 1961
Beitrag Di 27.06.06 0:17 
Antworten mit Zitat  

@ EssiX.NOS.PhighT
Vielen Setups die ich nachgeschaut habe waren mit Patch 0.5 T erstellt.
Bei mir auf dem Rechner ist aber Patch 0.5 U.

Es kann sich aber geändert haben.
Um so besser für die, die eins brauchen.


Nach oben
Offline sasf.nightsky




Beiträge: 61


Geburtstag: 27.02.84
Beitrag Di 27.06.06 9:50 
Antworten mit Zitat  

Am besten macht man sich für den Wagen ein eigenes Setup das auf dem Default aufbaut, sprich man dreht ein paar Runden damit, dann merkt man was einem gefällt und was nicht.

Als nächstes setzte ich mich immer ans Getriebe um das maximum aus dem Boliden zu holen. Dann is die Aufhängung, die Reifen und die Bremsverteilung an der Reihe. Zu guter letzt noch den Abtrieb. (Ka ob das der optimale Weg ist aber ich komme so klar ^^)

Klar is ne menge arbeit und auch teilweise mit Frust verbunden (immer die Werte die man ändert merken ^^) aber wenn alles rund läuft hat man ein sehr gutes setup mit dem man vorne mitfahren kann und sich der Rennbolide genauso verhält wie man es will ^^

Das Problem bei Setups die man geschickt bekommt sehe ich meist darin das es auf den Fahrer zugeschnitten ist ...

Der eine nimmt die Schikane so, der andere so und das sich dadurch das Fahrverhalten drastisch ändert ist logisch.

Das einzige was mit der Zeit fast immer Identisch ist sind die Getriebedaten und die Untersetzung.

Viele Leute (auf Public Servern) fahren mit Infernosetups Rennen .. klar gibts nicht dran auszusetzen aber das Rennen jedes mal neustarten nur weil 5 von 12 Fahrern 5% Sprit für ein 12 Runden Rennen auf AS Historic mitgenommen haben ist mehr als ärgerlich Zwinker

Ich habe am Anfang auch zu jeden Fahrzeug ein Setup von Inferno benuzt nur war das nicht sehr produktiv, ausser für die Jungs auf der Strecke die Reifenstapel usw. wieder aufbauen ^^

Wie CapCom schon geschrieben sind die für Profis also für Leute die ihren Wagen fast im Schlaf beherrschen und wissen wie er reagiert.


Nach oben
Offline Bisch@lfs




Beiträge: 151



Beitrag Di 27.06.06 16:34 
Antworten mit Zitat  

Für mich gibt es drei Gründe nicht an den Setups zu basteln:

1. Ist meine Fahrleistung viel zu unkonstant um schnell genug Rückschlüsse ziehen zu können. D.h. nur weil ich mal ne gute Runde oder gar Teilstrecke gefahren bin, heisst das noch lange nicht, dass die Setupänderung gut war und umgekehrt.
Für eine Aussage müsste ich schon zig Runden fahren (und dabei durch die Rundenzahl besser werden, was wieder alles verfälscht) - somit würde ein Setup für ein Auto auf einer Strecke zur Lebensaufgabe für mich werden Sehr Glücklich

2. An den FEINHEITEN eines Setups wird für mich nicht viel abhängen. Auch aus oben genannten Gründen (nicht konstant).

3. Müsste ich ja mit (fast) jeder Änderung wieder alle vorhergehenden Änderungen in anderen Bereichen zumindest in Frage stellen. Das ist meine Einschätzung als Laie

Ich mach das lieber so:
Zuerst fahr ich mal mit dem Inferno-Set.
Dann frageich auf nem Server einfach gute Leute nach dem Set. Die meisten geben es ja freundlicherweise her. je nach Motivation hole ich mir über Tage hinweg mehrere und teste sie.
Für Rennen verwende ich dann letztendlich meistens das, dass sich relativ gutmütig fährt, weil ich da unterm Strich durch mehr Konstanz und Unfallfreiheit am besten abschneide.
Die Rennen zeigen, dass es nicht auf Dauerhotlapping ankommt. Die Rennen, die ich fahre, werden nicht über Zehntel entscheiden.
Wenn ich eine gewisse Praxis habe, hole ich mir einfach ein "schärferes" Setup von jemand anderem.

Ich glaube, dass es für viele ( != alle ) sinnvoller wäre, brauchbare Fremd-Sets zu fahren als dauernd in der Box zu stehen. ...und damit meine ich auch fahren - denn Praxis bringt oft mehr als ein Setup bis ins letzte Detail (auf die verwendete Zeit bezogen). Zudem macht Fahren mM nach mehr Spass Smilie

Das sollen Anweisungen sein, sondern einfach nur Denkanstösse für die Hinterköpfe eines großen Teils der Fahrerschaft. Smilie


Nach oben
Offline gully@lfs




Beiträge: 1360

Wohnort: FFM
Geburtstag: 16.03.1982
Beitrag Mi 28.06.06 11:24 
Antworten mit Zitat  

nach dem motto: stundenlang rumgebastelt bis man zufrieden ist... testweise mal nen fremdes getestet und schwupp ne sekunde schneller als mit dem selbstgebauten...

Nach oben
Offline C.Reetz
Reetzi




Beiträge: 344


Geburtstag: 24.04.1984
Beitrag Do 29.06.06 0:30 
Antworten mit Zitat  

also schonmal danke für die ganzen tipps.....
naja also ich komm mit fremdsetups net zurecht...... wo es bei mir noch hapert, ist der mechanische grip.... ich bekomme die reifen nicht wirklich warm, oder sie fangen gleich an zu glühen....
das einzige gute set was ich gebaut habe, war auf dem kyoto ring national mit fo8, da hab ich gestern ne 1:30 gefahren..... aber für die anderen strecken hab ich nur mist gebaut......
gibt es da eigentlich für die härte der aufhängung und den radsturz ne faustregel um die optimale reifentemperatur zu bekommen? meist haben meine vorderreifen weniger grip als die hinterreifen, was folglich zum untersteuern führt....


Nach oben
Offline C.Reetz
Reetzi




Beiträge: 344


Geburtstag: 24.04.1984
Beitrag Sa 01.07.06 15:19 
Antworten mit Zitat  

also ich will den thread nochmal aufgreifen, und fragen, was man gegen eine nervöse hinterachse machen kann (egal welcher hecktriebler...... ich kann so wenig gas geben wie ich will)?

Nach oben
Offline schachti




Beiträge: 16

Wohnort: mittem im schacht
Geburtstag: 20.07.81
Beitrag Mi 16.08.06 11:25 
Antworten mit Zitat  

würde dir vorschlagen einfach mal die cd oder das heft für die 6eus von lfs zu kaufen da kannst du nachlesen was beim unter-oder übersteuern zu tun ist!

zu den inferno setups ..diese seite ist wirklich klasse weil man ja erstmal ne grundlage hat klar muß man bedenken das die sets für hottlaps und wrs sind und man sie renntauglich und auf sich und sein lenkrad abstimmen muß. konnte früher mit den sets von inferno nix anfangen doch seit den u-patch sind sie recht gut! da die cars seit dem patch auch wesentlich stabiler geworten sind.

am gedreibe würde ich am anfang nicht gleich rumschrauben,da wenn man erstmal seine aufhängung und den sturz gut hinbekomm hat man wesentlich schneller durch die kurven kommt und man so wie man die gänge in den verschieden kurven fahren kann die übersetzung einstellt,was sich aber (für mich) sehr zeitaufwändig und schwierig rausstellt!

zu den sets betteln!!!!!!
wenn man mit leuten auf nen server trainiert und sich bissel übers set austauscht kann man das machen...aber nicht wie manche die auf nen server komm ne mal eine runde gefahren sind und ein mehr oder weniger nerven und 1000 mal schreiben plz set! "nervt"!

als anfänger sollte man sich auch nicht gleich vom erstplatzierten der de schnellste zeit fährt das set holen,solltest mit deinem gar ne zurecht komm schau dir die verschiedenen fahren an,die sehr stabil und konstande gute zeiten fahren auch ausn mittelfeld die geben es dir auch sicher und du wirst damit besser zurecht kommen und kannst ja noch bissel daran rum schrauben!

ich bau an nen set ungefähr so 2-3 stunden man lässt schon mal nerven aber wenn de dann ein gutes fertisch hast womit du zurecht kommst hast sich die arbeit schon gelohnt!!
als denn viel spaß am werkeln! =)

ps.: kannst auch mal bei inferno reinschauen!!!

http://www.teaminferno.hu/?p_section=olvas&p_news_id=426


Nach oben
Offline MaRu87




Beiträge: 8



Beitrag Mo 23.04.07 14:47 
Antworten mit Zitat  

ich fahre jetzt seit 1.1.07 und habe da auch gleich angefangen mein set zu verändern.
zum glück bin ich gleich in nem team untergekommen wo sehr gute fahrer dabei sind.
ich wollte jedoch nicht den ihre sets haben und mich dann toll fühlen sondern habe immer wieder gefragt wenn ich das problem habe würde ich das verändern wollen..ist das richtig?

am anfang sollte man erstmal fahren und das konstant..was scher ist!
dann sollte man sein fahrwerk einstellen den das ist die basis für konstant schnelle runden.
wenn das stimmt sollte man sich ans getriebe machen....ist das schwerste am set.
nun komtm man schonmal schneller durch jede kurve und kann kraftvoll beschleunigen.
nun sollte man sich an die reifen machen.
einige runden am stück fahren und schaun wie sich die temperaturen entwickeln!
entsprechende änderungen an luftdruck und sturz vornehmen.
zum schluss lenkung und dann abtrieb/flügel!

natürlich sind nach jeder neuen einstellung evtl. andere werte zu korrigieren!


Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Live for Speed Forum -> Setups & Hotlaps -> Setups erstellen...... wie? Alle Zeiten sind MESZ (Sommerzeit)

phpBB © phpBB Group

Impressum | Datenschutz