FAQ    Suchen    Mitglieder    Teams    Registrieren    Einloggen, um private Nachrichten zu lesen    Login  
Gehe zu Seite Zurück  
1, 2
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Live for Speed Forum -> LFS 24H-Rennen -> Eure Rennberichte
Seite 2 von 2 Vorheriges Thema anzeigen | Nächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
Offline M4ver1ck
Patrick Kubinji




Beiträge: 576

Wohnort: Haßloch RLP
Geburtstag: 05.08.1990
Beitrag Mo 28.05.07 16:57 
Antworten mit Zitat  

Kann dem nur zustimmen (bin vom TPS 2 Team)
War zwischenzeitlich richtig eng. Aber bei uns wollte es einfach nicht ins Rollen kommen. Ich lies mir alle paar Minuten den neuen Zeitenstand durchs TS funken, bei dem ich immer wieder zu hören bekam, dass ich dort 1sec und dort 2sec auf Krautracing2 gutmachen konnte. Doch in jedem meiner Stints passierte es dann. Entweder abgeschossen worden oder ein eigenverschuldeter Unfall. I-was hebelte uns immer aus. Folglich verloren wir nach (ich glaube wir waren sogar ma auf 6 vorgefahren und in Schlagweite auf 5) und nach immer wieder Positionen, kämpften uns vor und verloren wieder. Aber trotz allen Pannen hat es auf jeden Fall viel Spaß gemacht. Es ist einfach ein geiles Gefühl diese indirekten Fights im Tracker zu haben. In dem Sinne: Wir freuen uns auf das nächstes Mal, bei dem wir uns sicher nicht mehr so weit abschlagen lassen Daumen links
Nach oben
Offline attax|b0nd




Beiträge: 613



Beitrag Mo 28.05.07 18:30 
Antworten mit Zitat  

Hat der Josh geschrieben:

The 24 hour race turned out to be an incredible event, driven at a high level throughout and culminating in a breath-taking finish.

This was spdo's first real endurance race, although we had the help of German Hendrik "b0nd" von Eye of n!Faculty, who has taken part in such events in the past. Teemu "Misan" Hirvonen, Josh Di Fabio and Jari "Define" Mattila completed the driver lineup.

Teemu had qualified the car in 4th position, the fastest FZR, out of the 70+ teams competing, 45 of which were GTR teams. Hendrik drove the start, and it went without trouble. After a few laps Hendrik got the car up to 3rd position, and a few laps later was up to 2nd. Vollak of Zocker Tempel (ZT) #024 had got from third up to first on the start, and it was ZT #024 who continued to lead, followed by spdoRacing for the first part of the race.

Some time later, ZT #024 had to insta-pit and this put spdoRacing into a lead which was held for a large portion of the race. Hendrik and Teemu drove the car exceptionally well, until around 2130 UTC, at which point Josh took over, with spdoRacing now holding a 1 lap lead over the second-placed team. Josh, nervy as always, had little time to settle, as, on his third lap, he spun after a poorly judged attempt to lap an LX6 in Turn 1, fortunately only losing a handful of seconds. Upon recovering from this spin, he re-passed the LX6, this time without trouble, until the extremely aggressive Lenker of ZT #024 decided to attempt to go three-abreast with Josh, who was now fully up to speed, and the LX6 into the already tricky entrance to the chicane. This resulted in Josh having to drive straight accross the dangerous curbs in the chicane, to avoid hitting Lenker. ZT's #024 team displayed a lack of willing to use their brake pedal behind lapped cars throughout the race.

The consequence of this event would be evident around 40 minutes later, when Josh, who in hynesight should have been less aggressive in the chicane, snapped his front right suspension completely. After an extremely slow lap and a visit to the gravel trap upon realising he could no longer turn left at above 50MPH, Josh pitted to repair the car, and feeling unsettled and nervous during the stint decided to radio Jari and swap drivers earlier than planned. The incident cost spdoRacing around 1 minute including the extended pit-stop to repair the car.

Jari's first two stints were very solid, with only a couple of minor hiccups and stabilised spdoRacing's lead over ZT #024.

When Josh returned to the car, he was very cautious at first when lapping the slower cars, but his confidence grew after a few laps and he was able to drive some better lap times. Unfortunately, around 10 laps into the stint he timed-out, this put ZT #024 back into the lead. Minimizing LFS, Josh opened firefox believing it to be a server crash but realised quickly that the server was infact still running. In a rush to reconnect to the server and continue racing, he didn't realise that he had left the web-based race tracker open and that he was no-longer connected to TeamSpeak, his only means of communicating with the other drivers.

Throughout Josh's first stint following the disconnection, the tracker was refreshing automatically several times on each lap, causing the game to pause for up to half a second, which made the slow corners extremely tricky. Josh actually lapped more quickly and consistantly during this 45 minute stint than he had done before, despite almost losing control a few times during the tracker-inflicted pauses. When entering the pits, he was able to minimize LFS and close the tracker while the car was being refueled. The next stint was better and stabilised the gap somewhat between ZT #024 and spdoRacing.

When Jari returned to the car, for his next double stint, he again drove very solidly without any major hiccups, although by this point he was very tired having only had a couple of hours to sleep before he started driving for the night. It was now around 0500 in Finland, 0200 UTC.

Hendrik had been supposed to drive now, so that Josh could sleep and drive later on. However, Hendrik couldn't match his ability to drive a racing car with his ability to ensure a fully charged mobile-phone. Josh had to drive instead. This, his final double stint came at around 0515 UK time, 0415 UTC and ran until about 0645 UK time, 0545 UTC. Having had no sleep during the night Josh was very tired by this point.

After a relatively event-free couple of stints from Josh, Jari took the driving seat for another two stints running from around 0845 Finnish time, 0545 UTC, to around 1015 Finnish time, 0715 UTC. Two more good stints from Jari, and now Teemu was awake after having his rest for the night.

Teemu drove two more fast stints, followed by a single stint from Jari to give Teemu a brake. Teemu then drove another two stints, again with good success. The schedule required Teemu and Jari to sleep at rather awkward times, and both found it rather difficult to manage. Combined with Josh's complete lack of sleep, this resulted in three very tired drivers!

Hendrik returned after this, and drove an outstanding double stint, followed by an exceptional single stint from a tired Teemu. The drivers had managed to reduce an, approximate, 2 lap deficit to leaders ZT #024, by over a minute.

Hendrik drove the final two stints of the race. With around 20 minutes of the race remaining, we informed Hendrik over TeamSpeak that he was now 1 lap and around 6 or 7 seconds behind ZT #024, and we agreed it would be a good result if we could end the race less than one lap behind the German team. You may remember that earlier on I mentioned that ZT #024 had insta-pitted earlier in the race, well, there was a 1 lap penalty for this action. The tracker added this 1 lap penalty with around 15 minutes of the race remaining. We couldn't quite believe our eyes when we saw that we were now only 4 seconds behind ZT #024, and with over 3 laps seperating us from the team in 3rd we told Hendrik over the radio that he was now racing for the win.

Hendrik had been closing on the ZT #024 team with monumental efficiency, and there was a lot of excitement on the official IRC channel of the 24 hour race. However almost right on queue with the 1 lap penalty being given to ZT #024, Hendrik got caught in traffic. The gap quickly increased to around 11 seconds, and then reduced to about 9 by the end, following Hendrik getting past the GTR backmarker.

We are obviously disappointed to come second following the position we were in, and given the closeness of the finish, but this was still an outstanding result in our first real endurance race.

We would like to thank the organisers for doing such a great job, the team behind the live race stream and also Hendrik for driving for the team, and doing such a superb job!
Nach oben
Offline schUPpor




Beiträge: 679

Wohnort: Wien

Beitrag Mo 28.05.07 22:08 
Antworten mit Zitat  

Ist "etwas länger" geworden. Solange ich noch keinen Verlag gefunden habe poste ich das erstmal hier...




…ein Rennbericht…zum Vierundzwanzigstundenrennen…Gottogotto…wo fange ich, wo höre ich auf…?

OK, erst die Kurzform: WAS FÜR EIN ERLEBNIS!

Jungens, ich danke euch allen für einen unglaublich tollen Tag! Ich hätte mir niemals vorgestellt, dass das so eine herausragende Angelegenheit wird.


Zum Rennen an sich:

Nachdem wir alle einige Wochen mehr oder weniger intensiv trainiert hatten, war es mir gelungen dem Rennen eine gewisse „Entspanntheit“ entgegenzubringen, die allerdings durchaus schon ins wanken geriet, als sich in der letzten Woche ergab, dass ich wohl als Startfahrer den allerersten Stint fahren werde (muss). Egal, immer locker bleiben. Ich habe mit Viper, Guntinuum und Xandul ein cooles Team für den UFR und dank Radium und unserem 1er Team auch ein einwandfreies Setup für den längsten Tag in LFS. Der Samstag fängt mit kribbeln im Bauch an, das auch nicht wirklich nachlässt je näher die Uhr gen 16 Uhr läuft.

Ich starte also auf Server 3 mit P21 von relativ weit hinten, finde mich aber schon im Oval auf P9 wieder, da ich planmäßig das erste Getümmel in der Schikane nach Start/Ziel vorsichtig umfahren konnte. Grafik ging viel besser als erwartet und ich nehme mir noch mal vor „Nicht umfallen!“. Das klappt auch prima bis Runde 11 (glaube ich), dann liege ich zum ersten Mal wie ein Maikäfer in der Einfahrt zum Oval auf dem Rücken. Shift P. Egal! Außerdem gibt es aufmunternde Worte aus dem TS. Später erfahre ich, dass ich ausgerechnet bei dieser Aktion live im game-TV zu sehen war… na Super…!
Bernd hat von mir übernommen und zieht locker weg seine Runden. Genauso Gunther und Alexander. Die Wechsel klappen eigentlich gut, nur bleibt xandul in seinem ersten Stint spontan wegen akuten Spritmangels stehen. Schade – Shift P und ab in die Box. Im Tracker sind wir Ruckzuck auf den letzten Platz zurückgefallen.
In den nächsten Stunden groovt sich die Fahrerei gut ein. Jeder flucht mal über gefährliche Überrundungsmanöver eines Großen oder das eigene (temporäre) Unvermögen, manchmal mit anschließendem Shift-P-Befehl.
Einige Fahrerwechsel werden wegen Problemen vorgezogen, was gut klappt, weil eigentlich fast immer ein weiterer Fahrer pro Team im TS Wache schiebt, wie wir es vorgesehen hatten.
Wer nicht fährt glotzt TV. Mika überträgt sich geradezu die Seele aus dem Leib. Ohne diese Sendung wäre das Event definitiv nur halb so schön! Ein ganz fettes Lob mit angehängten DANKESCHÖN noch mal dafür. Besonderen Unterhaltungswert haben für mich Marci und Jo von den Werbeschlampen und Mikas Englischeinlagen zu späterer Stunde…
Unser Rennen läuft ohne ernsthafte Schwierigkeiten und wir fahren unsere einstündigen Stints nacheinander weg. So wird es Nacht und ich kann mich so gegen 2 Uhr erstmal in die Falle hauen, da Gunti und Xandi sich für längere Nachtfahrten gemeldet hatten. 5.30 Uhr sitze ich wieder am Bildschirm und muss bald nach einem Schaden etwas eher als geplant von Bernd das Fazzeuch übernehmen. Gut, dass ich mir schon einen ordentlichen Kaffe gemacht hatte…
Kacke war nur, dass ich vergessen hatte die Jalousie vom Ost-Fenster hinter mir runterzulassen. Als nämlich die Sonne aufgeht loggen sich meine noch müden Augen immer häufiger in mein Spiegelbild im Monitor ein. Ich muss irgendwann original einen Boxenstopp einlegen, um hinter mir abzudunkeln. Dafür fahre ich dann auch noch ein paar Runden extra…
Inzwischen konnte Team Zone300 trotz diverser zusätzlicher Pitstops und Purzelbäume im Tracker ordentlich Plätze gutmachen. Nach Mittag stehen wir in den hinteren 50er Positionen – korrekt!
Irgendwann noch eine kurze Schreckaktion, als ich von Bernd den Wagen übernehmen will. Ich sitze bereit um den Server zu betreten, als mein TS plötzlich die Verbindung verliert. War auch leider nicht nur TS sondern Internet komplett ausgestiegen. Sven ruft an: „Hi, ich bin’s, Sven. Der Bernd sacht, du sollst auf’n Server kommen, du musst fahren…“ Ja gut, ist nicht so als wollte ich nicht… In dem Moment leuchtet die richtige LED am Modem wieder auf und ich kann fast noch rechtzeitig einen weiteren Stint abreißen.
Schrecksekunde Nummero Zwo war eine ungewollte Stunteinlage im vorletzten Stint. Ich bräzel zum vermutlich 120sten Mal ins Oval, komme blöd an die Mauer, überschlage mich, lande in Fahrtrichtung auf den Rädern, schalte zwei Gänge runter, fahre weiter und verliere 3 Sekunden in der Runde.

Eine gewisse Routine hat sich mittlerweile in vielerlei Hinsicht bei eigentlich allen Fahrern eingestellt. Außer vielleicht bei Magoo in Team 190, der nach ca. 20 Stunden durchaus nochmal am Set schrauben möchte. Dabei fährt er allerdings Zeiten, die ich gerne so übernehmen würde.
Seit 12 Uhr läuft Gott sei dank wieder Mika im Mediaplayer, nur dass der Stream irgendwie nicht mehr streamt sondern mehr so zwischen Diashow, Stummfilm und „schwozze Büldschürm“ eigenständig hin und her schaltet. Egal. Vykos hat schließlich noch ein paar interessante Kleinigkeiten zu LFS zu berichten und ist mit Mika wieder ins internationale englische Sendeformat verfallen…
Zu diesem Zeitpunkt hatte ich übrigens meine persönliche Mit-Dem-Lenkrad-Vor-Dem-Computer-Sitz-uation quasi komplett umkonstruiert und dadurch sowohl das Zittern in den Armen als auch die erweiterte Nacken-/Rückenschmerz-Kombination in den Griff gekriegt. So war es nun Nachmittag geworden und auf einmal stand die Zieleinfahrt schon bevor.
Gegen zehn nach vier rollen auf allen 24h-Servern die coolsten LFS-ler der ganzen Welt nach und nach über die Ziellinie. Und ich fange an zu begreifen, was das gerade für eine megageile Aktion war. Und was ich doch ein paar schwerinordnunge Jungs kenne, mit denen ich auch noch im selben Team bin… Wie gut, dass ich am 26. und 27. Mai 2007 beim 24-Stunden-Rennen auf Kyoto Long Reverse dabei war!

Bleibt mir nur noch, ein herzliches „Du *#!**!!#!“ nachzureichen, an alle die mich nutzlos geschnitten oder angeschoben haben, und ein noch herzlicheres „Sorry, das wollte ich nicht!!!“ an alle die ich noch nutzloser behindert und an- oder abgeschossen habe!

Diese ganze Veranstaltung war ein riesengroßer Spaß und ich bin jederzeit gerne wieder dabei! Ein extragroßes „Ihr seid der Hammer!“ noch mal an alle Teamkollegen und ein genauso großes DANKE an alle Organisatoren, Marshalls, Übertrager und sonstwie beteiligten hinter den Kulissen!


Fehlt nur noch mein persönliches 24h-Menü:

5 Liter Mineralwasser
1 Liter Bier (das gute Paderborner)
1 Liter Kaffee
1 halber Liter O-Saft (frischgepresst)
1 Dose Red Bull
1 Tafel Vollmilch-Nuss-Schokolade
1 Manta-Platte
2 Butterbrote mit Braunschweiger und Löwensenf
1 lecker Mittach von Unsamutta
Nach oben
Offline Luder
Jörg Bauer




Beiträge: 5425

Wohnort: Duisburg
Geburtstag: 04.12.1970
Beitrag Mo 28.05.07 22:40 
Antworten mit Zitat  

Vollendet ....... sind 24 Stunden.


Gestern um ca. 16:13:25 MEZ wahr es soweit, unser Team ging in die Letzte Runde und gab auch in der Letzten Runde nochmals alles.

24 Stunden sind vorbei, 24 Stunden voller Stress, Spass, Übermüdung, Überrundungen, Aufregungen.

Es begann mit einer Warnung, Anmeldung zu einem Event der in vielen Community´s einzigartig ist.

24 Stunden Live for Speed mit 71 Teams auf 3 Server und knapp 300 Fahrern. Man mag sich vorstellen, es geht um nichts ausser Ruhm & Ehre.

Wir das Brother meets dSk Team fand sich sehr spät doch mit Daniel "Jabba-Ranks" bekammen wir den richtigen Fahrer zum vollenden eines Teams, was sich von anfang an die Parole auf die Fahne schrieb "Ankommen, nicht erster und auch nicht letzter" Dank unseres Perfekten durchdachten Plans, haben wir es gemeinsam Geschaft dieses Ziel zu erreichen. Wir sind nicht erster und nicht letzter geworden.

Beginnen wir mit dem Start, wie vereinbart waren wir alle in unserem Voicechannel und warteten gespannt auf den Start, den Christian "Xfactor" Röhl im Wagen genauso entgegen Fieberte. 16:11 grün, jaaaaa grün endlich grün. Es ging los 24 Stunden Pain, Kaffee ohne Ende, Sekundenschlaf auf den geraden. All das hiess es nun zu bewältigen, doch wir alle ware uns einig, "Wir schaffen das". Wir haben uns darauf geinigt alle 2 Stunden das Lenkrad zu wechseln um jedem die Möglichkeit von ca. 5 Stunden schlaf zu gönnen, doch weit gefehlt, mit derartiger Anspannungen waren es für alle garnicht möglich ein Auge zu zumachen. Das es www.game-tv.com alles Live Übertragen hatte, könnten wir gespannt alles auf dem Stream verfolgen. An dieser Stelle mal ein Riesen Lob an Mika Rademar für den Einsatz vom 24 Stundenrennen die besten Szenen einzufangen und hunderten von Zuschauert zu Präsentieren. Alle auch nicht "LFS´ler" waren total begeistert, von der Übertragung vom Event, und auch von der Ernsthaftigkeit die immer wieder jedem bewusst wurde.

Wir für uns waren Chancenlos gegen soviel GTR Fahrzeugen, aber mal ehrlich, darauf kam es überhaupt nicht an. Den es ging um den inneren Schweinehund zu besiegen, der wie wir alle wissen der schlimmste Gegner sein kann.

Doch kommen wir zurück zum Rennen, der Start lief für uns sehr gut Christian konnte sich gleich an die Spitze setzte in unsere Klasse, doch uns war klar das wir das nicht so 24 Stunden halten können, aber das war auch nicht entscheident. Nach den ertsen Runden lief für uns alles normal und somit verliesen wir Christian damit er weiterhin Konzentriert weiter fahren konnte.

Das hier nun für jeden einzelnen Fahrer genau zu analysieren wäre für mich und auch für euch zuviel. Darum langweile ich euch nicht mit den Auszügen aus dem "Team Voice" wie zb "Der FXO ist vor dir Push him, Push him" Denn wir beliessen es uns aus jeglichen Positionskämpfen rauszuhalten, denn wir fuhren UNSER Rennen. Ich will mich auch nicht lange mit etwaigen Unfällen oder sonstigem unfairem "Renngeschehen" langweilen, eigentlich möchten wir uns nur an alle bedanken.

Als erstes mal eine Danke an die Organisatoren, die trotz vieler Kritik und harten Diskussionen ihr Ding durchgezogen haben, das war sicherlich nicht einfach. Doch schlussendlich sind doch alle sehr zufrieden mit dem Event gewesen. Auch die Leute die sich die Nacht um die Ohren gehauen haben, um eine grad an Fairness zu erhalten ( Admins und Marshalls ) ein Danke, jedem ist und sollte klar sein jedes Fahrzeug kann man nicht sehen. Dann möchte ich natürlich Mika Rademar danken für eine Spitzen Übertragung, das war der reinste Hammer was wir zu sehen bekamen mit ca. 15 Stunden Live TV war es ein Event der kaum zu toppen ist.

Auch www.dSk-racing.de möchte ich nicht vergessen die uns den Fahrer Daniel "Jabba-Rank" Mucha für diesen Event freigestellt haben, wie der Zufall es wollte hat alles 100 % gepasst. Danke dSk. Und auch Danke an dir Daniel das du in deinen Stints alles für das Team gegeben hast. Auch ein Danke an Mario und Christian die bescheuert genug sind an sowas teilzunehmen. Danke Jungs.

Nun noch ein Danke an die Leute die nicht direkt betroffen waren, die Ihren Partner durch "Kaffee reichen" und anderen Annehmlichkeiten das Fahren erleichtert hat, oder die Leute die im IRC den Zuschauern mit Rat und Tat zur Seite standen.

Schlussendlichkann ich mich nur noch an alle Fahrer auf Server 2 bedanken, die ihr möglichstes getan haben um uns kleinen Fahrzeuge alle Möglichkeiten zu lassen, sicherlich wird es in nächster Zeit ne Menge Video´s geben.

Ich habe mal versucht Kreativ zu sein und habe ein Wallpaper mit den Skin wo wir gefahren sind erstellt, wer mag einfach runterladen und benutzen.

Gruss Brother meet´s dSk

Wallpaper
Nach oben
Offline (bn) psyCrow
Tobias Neumann




Beiträge: 107

Wohnort: Hannover
Geburtstag: 1976
Beitrag Mo 28.05.07 23:16 
Antworten mit Zitat  

Hallo Mit-Verrückte!

Wir haben zwar keinen ellenlangen Bericht geschrieben, aber es gibt einen
Kurzbericht mit zwei Wallpapern von unseren Teams und ganz wichtig:

Ein Statement zu den Doping-Vorwürfen , zu dem uns unser Teamanwalt
geraten hat... Zwinker Alles bei uns im öffentlich Teil des Forums:

http://www.bn-racing.de/forum/viewforum.php?f=20

Desweiteren nochmal ein Kompliment an die anderen LX6-Teams für die wohl
spannendste, weil knappste Entscheidung aller Klassen. Fantastisch
was ihr/wir da geleistet habt/en trotz der ganzen GTRs um uns herum! Großes Kino!

Wir sind einfach nur tierisch Stolz bei Euch nicht nur mitgehalten sondern mit
dem nötigen quentchen Glück am Ende sogar wieder vorne gelegen zu
haben. Damit haben wir wirklich nicht wieder gerechnet. *glücklich*

Gruß, Tobi
Nach oben
Offline attax|b0nd




Beiträge: 613



Beitrag Mo 28.05.07 23:32 
Antworten mit Zitat  

9sek "räusper", oder doch nur 1sek nach protesten? Smilie
Nach oben
Offline pod.TeHo
:P




Beiträge: 4163

Wohnort: 0711
Geburtstag: 04.06.1988
Beitrag Mo 28.05.07 23:58 
Antworten mit Zitat  

http://lfs24h.blogspot.com

Sehr Glücklich Sehr Glücklich Sehr Glücklich
Nach oben
Offline (bn) psyCrow
Tobias Neumann




Beiträge: 107

Wohnort: Hannover
Geburtstag: 1976
Beitrag Di 29.05.07 0:06 
Antworten mit Zitat  

Eine Entscheidung am grünen Tisch ist nicht spannend... Und die LRFs sind alle 4 innerhalb
von 2 Runden geblieben.Außerdem denke ich, dass es bei dieser Klasse keine albernen Proteste
geben wird. Das war Racing und kein Schwanzvergleich. Zwinker

Versteht mich nicht falsch, ich möchte damit keinesfalls die Leistung der
GTR-Teams runtermachen. Da ist sicherlich die Weltspitze am Werk gewesen.
Und alle, die 24h durchgehalten haben, haben großartiges geleistet. Ich reagiere
nur allergisch auf dieses alberne Team A gegen Team B... etc.

Ehrgeiz ist schön und gut, aber das hier ist Hobby und der Rest ist schon anstrengend genug.

*just my 2 cents* oder so...

btw: Nice blog, werd' ich die Tage mal durchgucken, heute nicht mehr..

Gruß, Tobi
Nach oben
Offline roadrunner




Beiträge: 3466



Beitrag Di 29.05.07 0:38 
Antworten mit Zitat  

(bn)psyCrow hat Folgendes geschrieben
Desweiteren nochmal ein Kompliment an die anderen LX6-Teams für die wohl
spannendste, weil knappste Entscheidung aller Klassen. Fantastisch
was ihr/wir da geleistet habt/en trotz der ganzen GTRs um uns herum! Großes Kino!

Wir sind einfach nur tierisch Stolz bei Euch nicht nur mitgehalten sondern mit
dem nötigen quentchen Glück am Ende sogar wieder vorne gelegen zu
haben. Damit haben wir wirklich nicht wieder gerechnet. *glücklich*

Gruß, Tobi


Ich fand das Rennen auch wirklich großartig. Hat Spaß gemacht mit den 4 Teams um den Sieg in der LX6-Klasse zu Kämpfen. Und Grats noch mal an die bn-Jungs! Smilie
Nach oben
Offline pudel2




Beiträge: 550



Beitrag Di 29.05.07 19:16 
Antworten mit Zitat  

n!b0nd hat Folgendes geschrieben
9sek "räusper", oder doch nur 1sek nach protesten? Smilie


*räusper* oder vielleicht doch mehr als eine runde? Smilie
Nach oben
Offline schofei




Beiträge: 212



Beitrag Do 31.05.07 2:52 
Antworten mit Zitat  

Hier einige Stimmen zum Rennen der Kraut Racing Teams I+II...

http://krautracing.de/kr/1_kr_p_2_events_24h_comments.php


schofei, Team Kraut Racing
http://krautracing.de
Nach oben
Offline Vykos
Joachim Fieß




Beiträge: 5358

Wohnort: Kronberg i. Ts.
Geburtstag: 04.08.1976
Beitrag Do 31.05.07 10:41 
Antworten mit Zitat  

pudel2 hat Folgendes geschrieben
n!b0nd hat Folgendes geschrieben
9sek "räusper", oder doch nur 1sek nach protesten? Smilie


*räusper* oder vielleicht doch mehr als eine runde? Smilie
Kommt ganz auf die Strafen für's Grasfahren an. :P Ist schon verwunderlich, dass die Runden wo's mit 4 Rädern durch's Gras ging in keinster Weise langsamer waren als andere. Schade, dass hier nicht die ESL Regel "Wer mit allen 4 Rädern durch's Gras fährt hat deutlich vom Gas zu gehen" eingeführt wurde. Der FXR blieb nämlich jedes Mal einfach voll aufm Gas. Pro Grasfahren 10sec Strafe? Dann wäre ZT FXR noch hinter uns... Zwinker

Schade, dass die letzte Kurve und die schnelle Links zur unter der Brücke hin so glattes Gras aussen haben. Und schade, dass das von den FXRs teils gnadenlos ausgenutzt wurde.
Nach oben
Offline pudel2




Beiträge: 550



Beitrag Do 31.05.07 11:27 
Antworten mit Zitat  

SK|Vykos hat Folgendes geschrieben
pudel2 hat Folgendes geschrieben
n!b0nd hat Folgendes geschrieben
9sek "räusper", oder doch nur 1sek nach protesten? Smilie


*räusper* oder vielleicht doch mehr als eine runde? Smilie
Der FXR blieb nämlich jedes Mal einfach voll aufm Gas. Pro Grasfahren 10sec Strafe? Dann wäre ZT FXR noch hinter uns... Zwinker


Ich glaube, da hätten wir schon auf nem Golfplatz fahren müssen, um noch hinter euch zu bleiben. Zwinker
Nach oben
Offline Vykos
Joachim Fieß




Beiträge: 5358

Wohnort: Kronberg i. Ts.
Geburtstag: 04.08.1976
Beitrag Do 31.05.07 11:52 
Antworten mit Zitat  

ich wär vorsichtig, hochgerechnet aus dem, was ich mir bisher in replays angeguckt habe, kommt ihr auf 100-150 grasfahrten... (mit allen vier Rädern und Vollgas neben der Strecke).mit 3mins pro runde (und das ist fair gerechnet) kämt Ihr auf mind. 16minuten strafe (würde es 10 secs geben) , also 5 Runden... ohkey, das ist noch nicht hinter uns, aber fast Bätsch

Andererseits kann man Euch da keinen Vorwurf machen, aber ich hab Eric schon so oft wegen dem zu glatten Gras gepaddelt... Zwinker Sind einfach so gut wie keine Hubbel drin, sand muß da vielleicht auch eher hin etc...
Nach oben
Offline Veiti




Beiträge: 1528



Beitrag Do 31.05.07 12:47 
Antworten mit Zitat  

Das Rennen war für mich ganz klar _das_ Highlight meiner bisherigen LFS-Zeit! Die ganze Atmosphäre, das freundliche Miteinander, die Teamunterstützung im TS - einfach nur großartig! Smilie Glückwünsche an das BN-Team und all die anderen Klassensieger! Ich freue mich schon aufs nächste Mal! Smilie
Nach oben
Offline Micha
Micha




Beiträge: 195

Wohnort: Schmallenberg

Beitrag Do 31.05.07 13:27 
Antworten mit Zitat  

War doch alles OhkeY, einmal über die falsche Linie und ne DT. Einmal nen Abschuss und der Admin geht pennen ^^ Ach war das ein schönes Rennen Sehr Glücklich
Nach oben
Offline Mr.Woody
Philipp Spielbusch




Beiträge: 166

Wohnort: Bei Münster
Geburtstag: 28.05.1974
Beitrag Do 31.05.07 13:55 
Antworten mit Zitat  

Also, das 24h Race war total geil, ZT und alle Orga-Leute haben wirklich Großartiges geleistet. Riesen Respekt.

Trotzdem habe ich ein verdammt großes ABER:
Musste man unbedingt einen Testpatch fahren?

Wir haben -7 Strafrunden bekommen wegen Shit+P. Und warum?
Weil es Bugs in diesem Testpatch gibt / gab.
Ich zuckel gemütlich meine Runden, 3 Autos schiessen mich ab, dreimal joine ich in die Box und der Admin von Server2 fragt bei uns im TS nach, warum ich denn seit über 5 Minuten in der Box stehe und NICHT losfahre!! ???
Ich war in dieser Zeit für alle anderen quasi Unsichtbar.
Wenn die anderen mich berührten flog ich fast bis nach FernBay Traurig

Das gleich am Start. Unsere Startfahrer (von 2 Teams) fuhren den Start als einzigstes Auto auf der Piste!!!!! Also Shift+P

Das hat mich / uns extrem genervt.

Nun, das Ergebnis war uns eh fast egal, wir genoßen mehr den Fun mit unseren Teammates und befreundeten Teams im TS und auf der Strecke.
Für uns mehr Wert, als ein Platz höher im Endergebnis.
Nach oben
Offline Modde
Guido M.




Beiträge: 4150

Wohnort: Münsterland
Geburtstag: 15.09.1968
Beitrag Do 07.06.07 14:24 
Antworten mit Zitat  

Im aktuellen Juni Rückspiegel - der VR Zeitung - befindet sich unter anderem auch ein Bericht zum 24h Rennen mit Interview Mika und TSO - 4Info.

Link RS Juni 2007
Rückspiegel Portal
Feedback Thread im Forum
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Live for Speed Forum -> LFS 24H-Rennen -> Eure Rennberichte Alle Zeiten sind MESZ (Sommerzeit)
Gehe zu Seite Zurück  
1, 2

phpBB © phpBB Group

Impressum