FAQ    Suchen    Mitglieder    Teams    Registrieren    Einloggen, um private Nachrichten zu lesen    Login  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Live for Speed Forum -> N-GTR-Competition (NGC) -> Bericht zu Rennen 2 Do. 03.07.2008
Seite 1 von 1 Vorheriges Thema anzeigen | Nächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
Offline Hans-Dieter
Christian K.




Beiträge: 2160


Geburtstag: 27.08.1990
Beitrag Sa 05.07.08 23:12 Bericht zu Rennen 2 Do. 03.07.2008
Antworten mit Zitat  

Willkommen in Japan

Nach dem die Verbandsleitung der NGC das 2. Saisonrennen aufgrund des Wetterchaos´s in Fern Bay absagen musste fand der 3. Lauf zu gewohnter Zeit und Datum in Japan / Kyoto statt. Im Fahrerlager traf man voller erstaunen den frischgebackenen City Liga VII Champion Martin Brunzel vom F1RST Racing Team, welcher sich einen Urlaub im schönen Kyoto gönnte. Die Rennleitung der NGC handelte kurz und bündig und lud ihn als Gastfahrer ein. Zum Überraschen aller NGC Piloten. Dies ließ er sich natürlich nicht nehmen.

Die Qualifikation bestand wie gewohnt aus 3 Teilen angelehnt an die Formel 1 Regeln.
Martin Brunzel ließ in den 3 Sessions- nichts anbrennen und fuhr Souverän auf die Pole.
Gefolgt von H. Thelen aus dem Hause der Z-Oldfrieds auf P2 und A. Drapa auf der 3 vom dSk Racing Team. Das führende Team der Gesamtwertung musste zum ersten Mal mit Gewichten an Bord fahren. M. Ecken mit 20kg, fuhr auf einen starken 6. Platz mit seinen Gewichten. Im Gegensatz zu seinem Teamkollegen C. Kistner, welcher durch technische Probleme nur mit einem angeschlagenem Auto an den Start gehen konnte und landete auf einem enttäuschenden 14. Platz. Das HoR Team fuhr die Qualy wie immer sehr am Teamkollegen orientiert. Somit liegen sie nur 2 Plätze auseinander und umschlossen C. Kistner, einen der Konkurrenten in der Teamgesamtwertung.

Rennen 1 begann wie immer Pünktlich und M. Brunzel durfte bei seinem Gastauftritt gleich das Feld in das Rennen führen. Diesmal konnten sich alle beherrschen während der Einführungsrunde. Da hat wohl diesmal keiner vor dem Rennen etwas Alkoholisches Getrunken. Das Feld sortierte sich sehr schnell und vereinzelt gab es gute und schnelle Zweikämpfe. Während C. Kistner seinem eh schon angeschlagenem Auto den Rest gab in dem er die Reifen Quälte wie es nur der Teufel in der Hölle tut. Das Ergebnis waren 130°C auf den Vorderreifen fast das gesamte Rennen lang. Er war wohl der einzige der so ein Reifenproblem hatte denn die anderen Fahre fuhren ihr Rennen ohne große Probleme. A. Drapa musste sich dann den technischen Problemen seines Wagens geschlagen geben und im ersten Rennen ausscheiden. Auch K. D. Müller musste sich geschlagen geben und sein Auto vorzeitig abstellen. Vorn fuhr der Gastfahrer M. Brunzel völlig losgelöst vom gesamten Feld seine Runden herunter. An diesem Abend war er wohl nicht zu schlagen. Auf den Plätzen 2 und 3 folgten ein sehr gut aufgelegter H. Thelen und der Ersatzfahrer der GFC Daniel Ernst.

Im 2. Rennen starteten wie gewohnt die ersten 8 in umgedrehter Reihenfolge, aber auch davon ließ sich M. Brunzel nicht abhalten seinen bis dato perfekten Rennabend noch zu versüßen in dem er auch den 2. Lauf gewann vor H. Thelen der an diesem Abend sehr gut aufgelegt war und im nächsten Rennen auch mal die neuen Zusatzgewichte testen darf. Auf 3 folgte M. Ecken der mit den meisten Kilos unterwegs war und eine respektable Leistung bot. Sein Teamkollege schwer gebeutelt von seinem Auto quälte seine Reifen auch im 2. Lauf bis ins unermessliche auf 150°C. Er landete auf der vorletzten und 13. Position und darf damit im nächsten Lauf ein paar Kilos ablegen. Und was machen die alten Herren von HoR, dem 2. der Teamwertung? Sie fuhren wie es sich gehört hintereinander über die Linie auf den Positionen 9 und 10. Zum 2. Mal ausgeschieden an diesem Rennen A. Drapa, weil er seinen Boliden recht unsanft auf das neu gebaute Dach des XFR legte. C. Zimmermann musste seinen Boliden ebenfalls abstellen, aber hier war der Grund ein defektes Elektronikteilchen.

Somit bauen die Fahrer des Teams X-Fire ihre Führung ein wenig aus, immer noch gefolgt vom Team HoR und die alten Herren der Zone konnten wieder ein paar Pünktchen aufholen, dank H. Thelen. HSR trat am Heutigen Abend nicht an da die Fahren im Urlaub waren und ihren Flieger nicht mehr rechtzeitig nach Japan bekamen.Was G. Bredies angeht wuste keiner so recht was los war, aber es lag eine Abmeldung vor. M. Ecken übernimmt somit die Fahrerwertung und profitierte vom nicht antreten Bredies´s.

In 2 Wochen geht es dann in Richtung Insel ins große Königreich von Europa nach Wales, wo in Westhill die Motoren der NGC aufheulen werden.

Bis dahin sagt C. Kistner
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Live for Speed Forum -> N-GTR-Competition (NGC) -> Bericht zu Rennen 2 Do. 03.07.2008 Alle Zeiten sind MESZ (Sommerzeit)

phpBB © phpBB Group

Impressum